Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

iOS 14.2 Update: Apple bringt das Fondue-Emoji aufs iPhone – 117 neue Bildchen

Fliege, Fondue und Flip-Flops  

iPhone-Nutzer bekommen 117 neue Emojis

06.11.2020, 11:51 Uhr | avr, t-online

iOS 14.2 Update: Apple bringt das Fondue-Emoji aufs iPhone – 117 neue Bildchen. Ein Smartphonebildschirm mit den neuen Emojis: Mit dem neuen iOS-Update können iPhone-Nutzer 117 neue Emojis verwenden.  (Quelle: Getty Images/Emojipedia/Fotomontage)

Ein Smartphonebildschirm mit den neuen Emojis: Mit dem neuen iOS-Update können iPhone-Nutzer 117 neue Emojis verwenden. (Quelle: Emojipedia/Fotomontage/Getty Images)

Emojis können helfen, Gefühle in Textnachrichten besser rüberzubringen. Mittlerweile gibt es mehr als 3.000 der Bildchen – und für iPhone-Nutzer sind es jetzt einige mehr.

Apple hat am Donnerstag Version 14.2 seines Betriebssystems iOS für iPhones veröffentlicht. Das Update bringt einige Neuerungen für das System und behebt viele Fehler. Dazu erhalten iOS-Nutzer 117 neue Emojis

Damit können iPhone-Nutzer auf 3.292 Emojis zugreifen, wie das Online-Nachschlagwerk für Emojis "Emojipedia" auf seinem Blog schreibt. Bisher waren es 3.175. Zu den Highlights gehören laut "Emojipedia" beispielsweise ein lächelndes Emoji mit Maske, was bisher in Beta-Versionen von iOS verfügbar war.

Zu den Neuheiten gehört auch ein Fondue-Emoji – gerade rechtzeitig zum Jahresausklang. 

Nutzer können nun auch auf mehr geschlechtsneutrale Emojis zugreifen. So gibt es einen geschlechtsneutralen Emoji in Anzug oder Schleier. Zudem gibt es jetzt eine Frau in Anzug oder einen Mann in Schleier. Mit dem neuen Emoji-Set können auch Männer Babys mit der Flasche füttern. Bisher gab es nur ein Emoji einer stillenden Frau.

Daneben gibt es jetzt einen Smiley mit Verkleidung, neue Tiere wie Robbe oder Biber und eine Handgeste mit zusammengekniffenen Fingern. Neu ist auch das Transgendersymbol. Eine Fotoshow mit allen neuen Emojis finden Sie hier.

Neuerungen für iOS

iOS-Nutzer erhalten zudem acht neue Hintergrundbilder sowie eine neue Mediensteuerung im Control-Center. Auch ist die Musikerkennungssoftware Shazam im System integriert und lässt sich per Schalter aktivieren. Wer zu laut Musik über Kopfhörer hört, wird nun vom System gewarnt. Die Funktion "optimiertes Laden" ist jetzt auch für Apples AirPods verfügbar. Das soll die Akkulebenszeit der Geräte erhöhen, indem es sie nur bis 80 Prozent lädt.

Dazu hat Apple einige Fehler behoben und Sicherheitslücken gestopft. Ihr System sollte Sie im Normalfall automatisch darüber informieren, wenn Updates verfügbar sein. Ansonsten finden Sie die Option in den "Einstellungen", dann "Allgemein" und "Softwareupdate".

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal