Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Wechselangebot: O2 verschenkt teuersten Handy-Tarif für einen Monat

Wechselangebot  

O2 verschenkt teuersten Handy-Tarif für einen Monat

01.06.2021, 17:57 Uhr | jnm, t-online

Wechselangebot: O2 verschenkt teuersten Handy-Tarif für einen Monat. Handy mit O2-Logo: O2 macht großzügiges Testangebot (Quelle: imago images/ZUMA Wire)

Handy mit O2-Logo: O2 macht großzügiges Testangebot (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

O2 möchte den Anbieterwechsel schmackhaft machen: Wer bislang wegen vermeintlich schlechterem Empfang oder langsamerem Netz nicht wechseln wollte, darf das Netz des Anbieters jetzt 30 Tages lang nahezu unbegrenzt testen.

Wer heute in Deutschland einen Mobilfunkvertrag abschließt, wird letztlich über das Handynetz von einem der drei großen Anbieter telefonieren: Telekom und Vodafone sind die beiden Branchenriesen. Ihre Netze sind engmaschig und leistungsfähig – dafür sind die Tarife hier auch meist etwas teurer.

Die Tarife von O2 sind im Vergleich teils erheblich günstiger – allerdings haftet dem Anbieter der Ruf an, gerade außerhalb von Ballungsräumen ein schlechteres Netz zu bieten und beim Daten-Tempo hinterher zu hängen. 

Lange Zeit stimmte das auch. Doch in den vergangenen Jahren hat O2 spürbar aufgeholt, wie zuletzt auch mehrfach in Netztests gezeigt wurde. Damit Kunden sich risikofrei selbst davon überzeugen können, macht O2 jetzt ein großzügiges Angebot:

Nur für Neukunden buchbar

Wer im vergangenen halben Jahr keinen Mobilfunkvertrag beim Unternehmen hatte, kann sich kostenfrei eine O2-Testkarte bestellen. Damit können Nutzer innerhalb Deutschlands so viel Telefonieren, SMS verschicken und auch im Internet surfen, wie sie wollen.

Vor allen bei der mobilen Datennutzung zeigt man sich spendabel: Das Tempo wird den ganzen Monat über nicht gedrosselt, es handelt sich also um eine echte Datenflatrate. Außerdem werden Nutzer auch nicht künstlich gebremst: O2 verspricht eine maximale Datenübertragungsrate von 500 MBit/s – auch wenn diese Spitzenwerte im Alltag nicht ansatzweise erreicht werden. O2 schreibt statt dessen im LTE-Netz von einem durchschnittlichen Download-Tempo von 56,2 MBit/s und 28 MBit/s im Upload. Wer eine 5G-Funkzelle von O2 findet, könnte aber auch mehr Tempo erhalten.

Damit entspricht das Angebot etwa der Leistung, die Kunden sonst im "Free Unlimited Max"-Tarif von O2 erhalten – der kostet monatlich 59,99 Euro.

Allerdings gibt es auch ein paar Einschränkungen: Roaming wird nicht unterstützt, die Test-Karte ist nur innerhalb Deutschlands nutzbar. Auch Sonderrufnummern und Rufumleitungen sind vom Kostenlos-Angebot ausgenommen.

Abgesehen davon macht O2 es den Testern äußert einfach – wer das Angebot auf der Unternehmenswebsite bestellt, muss weder Anmeldegebühr noch Versandkosten tragen. Auch eine Kündigung ist nicht nötig – der Tarif endet automatisch 30 Tage nach der Aktivierung. Allerdings darf er auch nur einmal pro Person gebucht und nicht verlängert werden.

O2online: Testkarte

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal