Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Aldi: Tablet, Notebooks & PC – Technik-Angebote im Schnäppchencheck

Tablet, Notebooks & PC  

Aldis heutige Technikangebote im Schnäppchencheck

05.12.2019, 18:24 Uhr | t-online.de , jnm

Aldi: Tablet, Notebooks & PC – Technik-Angebote im Schnäppchencheck. Aldi bietet kommende Woche zahlreiche Technik-Produkte an. Nicht jedes ist ein Schnäppchen (Quelle: Medion)

Aldi bietet kommende Woche zahlreiche Technik-Produkte an. Nicht jedes ist ein Schnäppchen (Quelle: Medion)

Ab heute hat Aldi eine Reihe von PCs sowie ein Tablet im Angebot. Echte Weihnachtsschnäppchen oder nur Durchschnittsware? Wir haben die Datenblätter der Geräte analysiert.

Ab dem heutigen Donnerstag bietet Aldi fünf Geräte vom Hersteller Medion an – passend zum Weihnachtsgeschäft. Doch handelt es sich dabei um echte Schnäppchen oder sollte man sich lieber anderswo umschauen? Wir haben Ausstattung und Preise der Geräte gecheckt.

Einsteigertablet Medion Lifetab E10702 (nur Aldi Nord)

Das Tablet Lifetab E10702 von Medion bietet viel Ausstattung für seinen Preis bei Aldi (Quelle: Hersteller/Medion)Das Tablet Lifetab E10702 von Medion bietet viel Ausstattung für seinen Preis bei Aldi (Quelle: Hersteller/Medion)

Das Medion Lifetab E10702 ist ein typisches Einsteigertablet im 10-Zoll-Format. Für einen Preis von 179 Euro ist es sehr gut ausgestattet: Der Mediatek-Prozessor verfügt über vier Kerne, die mit bis zu zwei GHz Taktrate arbeiten. In dieser Klasse ist das angemessen. Das IPS-Display zeigt 1.920 mal 1.200 Bildpunkte, die Frontkamera löst mit fünf Megapixel auf. 

All das bieten auch andere Geräte unter 200 Euro. Besonders ist, dass neben schnellem WLAN nach ac-Standard und neuestem Bluetooth 5.0 auch ein Mobilfunkmodul für LTE-Verbindungen verbaut ist. Im Paket liegt zudem noch eine SIM-Karte des Aldi-Talk Starter-Sets im Wert von 10 Euro bei. 

Außerdem packt Medion noch ein Schutzcover mit integrierter Tastatur mit ins Paket, sodass sich mit dem Gerät direkt nach dem Auspacken auch arbeiten lässt. Alles zusammengenommen sind 179 Euro dafür ein sehr guter Preis. Wie immer gilt das aber nur, wenn man auch alle Funktionen nutzen möchte. Wer weder eine Tastatur braucht, noch per LTE von unterwegs ins Internet möchte, bekommt etwa das ansonsten ähnlich ausgestattete Samsung Galaxy Tab A T510 für rund 30 Euro weniger.

Notebook Medion Akoya P15648 (Nur Aldi Nord)

Das Medion P15648 ist ab 5. Dezember im Angebot bei Aldi Nord (Quelle: Hersteller/Medion)Das Medion P15648 ist ab 5. Dezember im Angebot bei Aldi Nord (Quelle: Hersteller/Medion)

Das Akoya P15648 ist ein sehr gut ausgestattetes Mittelklasse-Notebook. Als 15,6-Zoll-Gerät ist es allerdings etwas größer und schwerer als die beliebte 13-Zoll-Klasse. Mit 1,8 Kilogramm Gewicht gehört es aber immer noch zu den gut tragbaren Geräten. Auch bei diesem Angebot ist die Ausstattung für einen Preis von 600 Euro sehr reichhaltig: Der Intel-Prozessor (i5-10210U, 1,6 Ghz, vier Kerne) ist für ein Alltagsgerät gut dimensioniert und vergleichsweise sparsam.

Im Alu-Gehäuse stecken ansonsten ein Full-HD-Display, acht GB Arbeitsspeicher und ein SSD-Speicher mit 512 GB, Bluetooth 5,0, eine beleuchtete Tastatur, ein integrierter Speicherkartenleser und alle Steckanschlüsse, die man im Alltag braucht, darunter auch eine USB-C-Buchse.

Der verbaute Grafikchip GeForce MX250 macht das Gerät zwar nicht gerade zum Spiele-PC – immerhin erlaubt er, aktuelle Spiele in 720p-Auflösung und mit niedrigen Details flüssig zu spielen. Für alle übrigen Alltagsanwendungen ist das Gerät absolut gut geeignet.

Vergleichbar ausgestattete Notebooks sind in der Regel rund 100 Euro teurer. Wer auf die Grafikkarte, Bluetooth 5.0 und die beleuchtete Tastatur verzichten kann, bekommt im Internet allerdings auch schon vergleichbare Notebooks für rund 500 Euro.

Notebook Medion Akoya S17402

Das 17-Zoll-Notebook bewirbt Medion als Desktopersatz für Zuhause. Sein Pentium-Gold-5405U-Prozessor ist ein Einsteigerprozessor mit zwei Rechenkernen. Im Zusammenspiel mit nur vier GB Arbeitsspeicher hat er allerdings nur wenig Reserven für die Zukunft. Mit 512 GB SSD und USB 5.0 ist das Gerät für seinen Preis ordentlich ausgestattet.

Allerdings sollte man entweder auf ein besser ausgestattetes 15-Zoll-Gerät setzen oder 100 Euro mehr investieren, damit acht GB Arbeitsspeicher und ein i5-Prozessor mit vier Kernen im Gerät stecken.

Spiele Notebook Medion Erazer X17803

Das Medion Erazer X17803 richtet sich an mobile Spieler (Quelle: Hersteller/Medion)Das Medion Erazer X17803 richtet sich an mobile Spieler (Quelle: Hersteller/Medion)

Wer seinen Spiele-PC gern mit sich herumtragen können möchte, braucht ein Gaming-Notebook. Medions Erazer X17803 ist mit einem Preis von 1.699 Euro natürlich nicht günstig – bietet für das Geld aber auch mehr als angemessene Leistung. Ein schneller Prozessor (Intel Core i7-9750H), eine schnelle Grafikkarte (GeForce RTX 2060 Grafik, 6 GB Grafikspeicher), ein mit 32 GB üppig dimensionierter Arbeitsspeicher und gleich zwei SSD-Speicher mit jeweils 512 GB Speicherplatz bieten die besten Voraussetzungen für flüssiges Zocken in den höchsten Detailstufen, zumindest, wenn man auf dem 144-Hz-Full-HD-Display spielt.

Die integrierte mechanische Tastatur mit farbiger Hintergrundbeleuchtung sowie eine zusätzliche Festplatte mit zwei TB Fassungsvermögen ergänzen das Paket. Was wir nicht einschätzen können, sind natürlich wichtige Aspekte wie Lautstärke und Akkulaufzeit. Mit 2,6 Kilogramm ist das Spiele-Notebook sogar noch ziemlich tragbar. 

Der Preis mag hoch erscheinen – angesichts der Leistungsdaten klingen rund 1.700 Euro aber nach einem ziemlich guten Angebot. Wer allerdings nicht vorhat, die neusten Spiele in höchster Detailauflösung zu spielen, bekommt erheblich günstigere Geräte.

Desktop-Spiele-PC Medion Erazer X87096

Medion Erazer X87096 (Quelle: Hersteller/Medion)Medion Erazer X87096 (Quelle: Hersteller/Medion)

Auch der Akoya Erazer X87096 ist reichhaltig ausgestattet. Zu einem Preis von 1.499 Euro darf man das auch erwarten. Ein schneller Prozessor (Intel Core i7-9700), sowie eine flotte Spielegrafikkarte  (GeForce RTX 2070 Super Ventus von MSI) bilden die Grundlage für einen guten Gaming-PC. Neben 16 GB Arbeitsspeicher verbaut Medion eine SSD mit einem TB Speicherplatz und verpackt das ganze in einem schicken Gaming-Gehäuse mit Glasscheibe zum Bestaunen des Innenlebens.

Das ist ein guter PC zum Zocken, auch wenn Spiele in 4K und höchster Auflösung dieses Hochleistungsgerät sehr wahrscheinlich in die Knie zwingen dürften. Der Preis ist sehr gut, allerdings nicht konkurrenzlos. Im Netz findet man ähnlich ausgestattete PCs. Es ist aber gut möglich, dass der niedrige Preis dort mit günstigen anderen Komponenten erkauft wurde.


Medion stellte seine PCs in der Vergangenheit zumindest stets sehr ordentlich zusammen. Damit ist der Spiele-PC von Medion für die gebotene Leistung definitiv ein gutes Angebot, unschlagbar günstig ist es aber nicht.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Pressemitteilung Medion

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

shopping-portal