Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Praktische Tipps f├╝rs heimische WLAN

Von t-online
Aktualisiert am 17.04.2015Lesedauer: 2 Min.
WLAN: Praktische Tipps f├╝r Router und Funknetzwerk.
Reizen Sie Ihr WLAN aus mit unseren Tipps. (Quelle: Jochen Tack/imago/t-online.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wetten, dass auch Ihr WLAN nicht ausgereizt wird? Sie haben das Funknetz m├Âglicherweise nach allen Regeln der Kunst abgeriegelt und surfen schnell im Internet. Dennoch gibt es einige n├╝tzliche Funktionen, die so mancher WLAN-Betreiber gar nicht kennt. Wir geben praktische Tipps f├╝rs heimische WLAN.

Ein Funknetzwerk ganz ohne WLAN-Router: Was unm├Âglich klingt, l├Ąsst sich mit einem PC mit Windows 7 oder neuer und der Software Connectify schnell umsetzen; die Shareware kann zwei Tage lang kostenlos genutzt werden. Somit k├Ânnen WLAN-taugliche Computer und Mobilger├Ąte wie Tablet-PC und MP3-Player ins Internet, falls kein Funknetz vorhanden ist.


Praktische WLAN-Tipps f├╝r zuhause

WLAN-Tipp: Firmware aktualisieren
WLAN-Tipp: Nachtschaltung im Router aktivieren.
+9

Das Programm nutzt eine unvollst├Ąndige Funktion von Windows und macht so aus jedem PC mit einer integrierten WLAN-Karte einen astreinen WLAN-Router. Das ist praktisch, wenn der Haupt-PC per Kabel am DSL-Modem h├Ąngt oder man unterwegs den vorhandenen Internetanschluss mit mehreren Rechnern nutzen m├Âchte. Sogar ein vorhandenes WLAN l├Ąsst sich mit Connectify erweitern, was einen teuren Range Expander im Haus sparen kann. Dabei wird sogar auf die sichere WPA2-Verschl├╝sselung gesetzt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Schlinge zieht sich zu
Wladimir Putin: Russlands Pr├Ąsident muss im Angriffskrieg gegen die Ukraine immer mehr R├╝ckschl├Ąge hinnehmen


Stromverbrauch im WLAN reduzieren

Ein richtiger WLAN-Router hingegen verbraucht viel Energie, da die meisten Ger├Ąte rund um die Uhr laufen. "Ein Heimnetzwerk verschlingt heute schon so viel Strom wie ein effizienter K├╝hlschrank", kritisierte Stiftung Warentest schon im Sommer 2009 und rechnete die Stromkosten f├╝r den Dauerbetrieb eines Routers auf 100 Euro in sechs Jahren hoch. Daher bieten viele WLAN-Router mittlerweile eine Nachtschaltung an.

├ťber die Nutzeroberfl├Ąche lassen sich Zeiten festlegen, in denen sich zumindest die WLAN-Funktion abschaltet, sofern kein Computer gerade das Funknetzwerk nutzt. Das d├╝rfte in vielen Haushalten nachts der Fall sein; in Single-Haushalten l├Ąsst sich die Nachtschaltung auch tags├╝ber aktivieren, wenn man ohnehin berufst├Ątig ist. Weiterer Vorteil: Eine abgeschaltete WLAN-Funktion sperrt Fremdsurfer aus.

Neue Software f├╝r den WLAN-Router

Doch nicht jeder Router kann sich automatisch abschalten. Einige lernen diesen Trick erst mit einem Firmware-Update. Ohnehin l├Ąuft auf vielen Routern veraltete Software. So stehen m├Âglicherweise Sicherheits-L├╝cken offen oder Fehler in Programmen sind noch nicht behoben. Ein Firmware-Update ist die L├Âsung.

Die Firmware-Aktualisierungen bekommen Sie auf den Internetseiten der Hersteller. Manche Router lassen sich ├╝ber die Benutzeroberfl├Ąche direkt auf den neuen Stand bringen. Weitere Kniffe f├╝rs Funknetz finden Sie in der Foto-Show Praktische WLAN-Tipps f├╝r zuhause.

Weitere Artikel


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Windows

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website