Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

McLaren: Karbon-Fahrrad zum Golf-Preis

...

McLaren auf zwei Rädern

10.07.2014, 16:14 Uhr | SP-X, wanted.de, wanted.de

McLaren: Karbon-Fahrrad zum Golf-Preis. S-Works McLaren Tarmac: Fahrrad mit Sportwagentechnik (Quelle: Specialized)

S-Works McLaren Tarmac: Fahrrad mit Sportwagentechnik (Quelle: Specialized)

Ein McLaren zum Preis eines VW Golf? Kaum zu glauben - das gibt es. Das S-Works McLaren Tarmac ist ein regelrechtes Schnäppchen! Schade nur, dass er lediglich zwei Räder und keinen Motor hat. Dafür kommt das edle Fahrrad mit Formel-1- und Sportwagen-Technik. Auch andere Autobauer bieten interessante Fahrräder.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Fahrradhersteller Specialized entwickelte das Rennrad laut eigenen Angaben zusammen mit dem britischen Sportwagenhersteller McLaren, der auch für sein langjähriges Engagement in der Formel1 bekannt ist. Bei dem Zweirad kommen folglich auch einige der technischen Features zum Einsatz, die McLaren beim berühmten Zweisitzer McLaren P1 nutzt.

Gewichtsersparnis dank Karbon

So wie beim Supersportwagen mit einer Leistung von 916 PS und einem Preis von rund eine Million Euro, setzen die Entwickler auch im S-Works McLaren Tarmac auf Karbon. Dieses im Autobau nicht mehr wegzudenkende Material trägt dank seiner Festigkeit zur Langlebigkeit der Teile bei, sorgt aber auch vor allem für ein niedriges Gewicht. Gabel und Rahmen wiegen beim S-Works McLaren Tarmac im Vergleich zur Standardversion des S-Works um zehn Prozent weniger.

Auch an anderen Stellen des Fahrrades findet sich viel Karbon, wie etwa an der Felge oder in der Kurbelgarnitur. Zur Gewichtsersparnis trägt auch die verminderte Anzahl an Speichen bei. Der britische Sportwagenhersteller ist auch direkt an der Produktion des Fahrrades beteiligt.

Bei McLaren lackiert

Rahmen und Gabel des Fahrrads werden im McLaren Operations Center im britischen Woking im auffälligen "Papaya Spark Orange" lackiert – genauso wie das Top-Modell McLaren P1. Im Kontrast dazu sind die anderen Bauteile in dunklem "Tarmac Black" gehalten. Dazu gibt es die passenden Road-Schuhe und einen S-Works Helm, natürlich maßgeschneidert und farblich aufs Design des Fahrrads angepasst. Darüber hinaus wird der Fahrer durch eine "Body Geometry Fit Beratung" auf sein neues Gefährt eingestimmt.

Wer nun zum Händler stürmt, um das Fahrrad zu erwerben, wird eine Enttäuschung erleben. Denn das Sondermodell kann dort gar nicht gekauft werden. Das S-Works McLaren Tarmac ist nur auf lediglich 250 Exemplare limitiert und kann nur über eine "exklusive Einladung" oder eine vorherige Registrierung erworben werden. Registrieren kann man sich bis Ende Juli 2014 nur über die Homepage des Händlers. Überdies sollte man über das nötige Kleingeld verfügen. Denn das Fahrrad kostet samt der exklusiven Ausstattung 20.000 Euro. Das entspricht in etwa dem Preis für einen VW Golf und liegt weit über den Kosten professioneller Rennräder.

Lambo auf zwei Rädern

McLaren ist allerdings nicht der einzige Autobauer, der in Kooperation mit Fahrradherstellern oder in Eigenregie edle Bikes anbietet. 2012 gab es sogar einen Lamborghini auf zwei Rädern: Die Kosten dafür lagen ebenfalls bei rund 20.000 Euro. Preiswerter kommt da schon das Porsche RS daher (5900 Euro). Nur auf Anfrage baut Maserati mit den Modellen Turismo (3300 Euro) und Veloce (7200 Euro) übrigens gleich zwei Bikes.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018