Sie sind hier: Home > Digital >

Flucht aus dem Labor: "The Wanderer" gibt Frankensteins Monster ein neues Image

Flucht aus dem Labor  

"The Wanderer" gibt Frankensteins Monster ein neues Image

03.01.2020, 04:52 Uhr | dpa

Flucht aus dem Labor: "The Wanderer" gibt Frankensteins Monster ein neues Image. "The Wanderer: Frankenstein's Creature" erzählt den Frankenstein-Mythos aus der Sicht der Kreatur.

"The Wanderer: Frankenstein's Creature" erzählt den Frankenstein-Mythos aus der Sicht der Kreatur. Foto: dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Wenn der Kultursender ARTE ein Spiel macht, muss etwas Besonderes dahinterstecken. Und wirklich: "The Wanderer" beleuchtet den Frankenstein-Mythos aus einer anderen Perspektive.

Spieler von"The Wanderer: Frankenstein’s Creature"begleiten Frankensteins Kreatur, die einsam im Labor erwacht, ohne Erinnerungen an ein vorheriges Leben, ohne eine helfende Hand und ohne Erklärungen. Die Kreatur flüchtet aus dem grauen Labor und tritt hinaus in die Natur, eine Welt voller Farben und Leben.

Das vermeintliche Monster wandert umher und erlebt die Schönheit dieser Welt. Als es auf Menschen trifft, beginnen jedoch die Probleme. Die Kreatur wird verstoßen und gejagt. An einem einsamen Bauernhof angelangt, beobachtet sie die Menschen und versucht, sich anzunähern.

"The Wanderer" ist weniger ein Spiel als eine interaktive Erzählung über die Schönheit der Natur und Menschlichkeit. Die emotionale Geschichte wird dabei wie mit Wasserfarbe gemalt. Jedes Bild ist ein Kunstwerk für sich. Das gilt auch für die Musik, die ihresgleichen sucht.

"The Wanderer" ist eine beeindruckende Erfahrung füriOS-Geräte zum Preis von 4,49 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal