Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigital

Neue Display-Technik: E-Book-Reader mit Farbbildschirm kommen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextParteifreunde schießen gegen TrumpSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSchwerer Sturz: Schock bei Ski-WeltcupSymbolbild für einen TextWM-Neuling fliegt vorzeitig aus TurnierSymbolbild für einen TextNeuer Favorit für James-Bond-RolleSymbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextNächste Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextRealitystar spricht über Affäre mit HarrySymbolbild für einen TextKrawalle in Brüssel nach Belgien-PleiteSymbolbild für einen TextLeiche in Baugrube entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Experte wird heftig kritisiertSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

E-Book-Reader mit Farbbildschirm kommen

Von dpa
21.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Und da ist das E-Book bunt.
Und da ist das E-Book bunt. Mit der Kaleido genannten Displaytechnik dürfte es bald einige E-Reader mit Farbdisplay geben, wie der für den Herbst angekündigte E-Reader Color von Pocketbook. (Quelle: PocketBook/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lugano (dpa/tmn) – E-Book-Reader können bald auch bunt. Der für den Herbst angekündigte E-Reader Color von Pocketbook soll auf seinem sechs Zoll großen Display bis zu 4096 Farben in HD-Auflösung darstellen können. Bisherige Reader zeigen Text und Grafik in Graustufen auf weißem Hintergrund an.

Die Kaleido genannte Technologie des Farb-Panels wird vom taiwanischen Hersteller E-Ink entwickelt. Da dieser auch die meisten Graustufen-Panels (Carta) aktueller Lesegeräte liefert, dürften dieses Jahr auch noch weitere Hersteller Farb-Reader präsentieren.

Vorteile für Comics oder grafisch aufwendige Sachbücher

Als Preishorizont für den Color gibt Pocketbook ungefähr 200 Euro an. Die Farbdarstellung soll demnach etwa bei Comics oder Kochrezepten Lesern einen Vorteil gegenüber dem Monochrom-Bildschirm bieten. Aber auch Käufer reich bebilderter oder illustrierter Sach- und Fachbücher könnten bald zur Zielgruppe farbiger E-Reader gehören.

Egal ob schwarz-weiß oder farbig: E-Ink-Displays haben gegenüber LCD-Bildschirmen den Vorteil, dass sie äußerst stromsparend arbeiten, weil sie nur beim Umblättern Energie verbrauchen und nicht zwingend beleuchtet werden müssen, um lesbar zu sein. Sie bieten zudem einen hohen Kontrast, der dem Leseerlebnis auf Papier sehr nahe kommt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Sparkasse warnt vor Betrugsmasche per SMS
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website