• Home
  • Digital
  • Meeresausflug mit Gruselfaktor - "Silt": Tiefsee-Taucher erlebt dunkles Abenteuer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild f├╝r ein VideoRussische Panzerkolonne f├Ąhrt in eine FalleSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen TextArmut in Deutschland auf H├ÂchststandSymbolbild f├╝r einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein Video"Gro├če Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild f├╝r einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild f├╝r einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

"Silt": Tiefsee-Taucher erlebt dunkles Abenteuer

Von dpa
09.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Schnell weg hier, bevor die riesigen Fischkiefer zuschnappen!.
Schnell weg hier, bevor die riesigen Fischkiefer zuschnappen!. (Quelle: Fireshine Games/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Die eine oder andere Wasserratte hat es vielleicht schon einmal ausprobiert: Tauchen gehen. So richtig, mit Flasche und Maske und gro├čen Flossen. Doch tauscht man das Schwimmbad gegen die tiefe See, und bringt lebensgef├Ąhrliche Gegner ins Spiel, wird das harmlose Hobby in "Silt" pl├Âtzlich zur Nervenpartie.

Spielerinnen und Spieler begeben sich als Taucher in die geheimnisvollen Tiefen des Meeres. Da es dorthin kaum ein Lichtstrahl schafft, bleiben gro├če Teile des Bildschirms h├Ąufig dunkel. Oft ist es nur die Stirnlampe des Tauchers, die die schwarz-wei├čen, handgezeichneten Welten offenbart.

Achtung: Tentakel aus dem Nichts

Doch dort st├Â├čt man nicht etwa auf atemberaubende Riffe, sondern auf geheimnisvolle Gestalten, die es auf den Taucher abgesehen haben. Egal, ob Monster mit riesigen Z├Ąhnen, pl├Âtzlich auftauchende Tentakel oder Verfolgungsjagden mit Schlangen: Man muss stets darauf vorbereitet sein, dass pl├Âtzlich eine neue Gefahr aus dem Nichts auftaucht. Freundlicher sind dagegen die Fische, die in Puzzles dabei helfen, den Weg durch den Meeresgrund zu bahnen.

Passend zum Setting wird man auch von der Story des Spiels im Dunkeln gelassen. Wieso sich der Taucher in der Tiefe des Meeres wiederfindet, bleibt im Grunde offen. Doch gerade diese st├Ąndige Ungewissheit macht vielleicht auch den Horrorfaktor des Spiels aus, denn hinter jeder Ecke kann stets ein neues, lebensgef├Ąhrliches Monster auf einen warten.

Die drei Stunden Spielzeit von "Silt" werden einen zwar nicht allzu lange besch├Ąftigen. Doch wer sich von der mysteri├Âsen Meereswelt angesprochen f├╝hlt, und keine Angst vor dem ein oder anderen Schreckmoment hat, d├╝rfte mit dem Tiefsee-Abenteuer durchaus seinen Spa├č haben. "Silt" gibt es f├╝r PC, Playstation, Xbox und Nintendo Switch f├╝r rund 15 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Facebook f├╝hrt Krebspatienten in die Irre
  • Rahel Zahlmann
  • Adrian Roeger
Von Rahel Zahlmann, Adrian R├Âger

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website