Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Mediamarkt startet europäischen Online-Marktplatz

Vorerst nur in Deutschland  

Mediamarkt startet Online-Marktplatz

14.10.2021, 09:46 Uhr | t-online.de, jnm

Mediamarkt startet europäischen Online-Marktplatz. imago images 135270179 (Quelle: Michael Gstettenbauer via www.imago-images.de)

Mediamarkt-Schriftzug: Das Unternehmen startete nun einen eigenen Online-Marktplatz (Quelle: Michael Gstettenbauer via www.imago-images.de)

Die Elektromarkt-Kette Mediamarkt hat nun einen europäischen Online-Marktplatz gestartet – vorerst allerdings nur in Deutschland. Die Plattform soll jedem Händler offen stehen.

Wer bei Amazon online einkauft, wird schon häufiger bemerkt haben, dass man oft eigentlich nicht mit Amazon, sondern mit einem dritten Händler Ware gegen Geld tauscht. Nur die Abwicklung des Handels übernimmt der Onlineriese selbst – und erhält dafür dann einen kleinen Obolus. Das ist das Prinzip von Amazons überaus erfolgreichem Modell Marketplace. 

Etwas ganz ähnliches hat nun auch Mediamarkt gestartet: den Mediamarkt Marktplatz. Die Plattform steht prinzipiell jedem Händler offen, der innerhalb der EU seinen Unternehmenssitz hat und von dort aus auch seinen Warenversand betreibt. Die Händler können ihre Produkte dann zusätzlich auch über den Marktplatz bei Mediamarkt online anbieten – und aufgrund der großen Reichweite der Plattform dann mehr und andere Kunden erreichen, als über ihre klassischen Vertriebswege.

Händler zahlen Grundgebühr und Provision

Im Gegenzug zahlen die Händler eine monatliche Grundgebühr von 39 Euro und eine Verkaufsprovision, deren Höhe von der Kategorie des verkauften Produkts abhängt.

Soweit der Plan. Vorerst befindet sich der Marktplatz aber noch in der Beta-Phase. Das heißt, man startet zunächst mit einem begrenzten Sortiment und grundlegenden Funktionen. Beides soll dann schrittweise ausgebaut werden. Künftig sollen Kunden etwa auf dem Marktplatz gekaufte Produkte auch direkt in einem nahe gelegenen Mediamarkt abholen können. Bislang geht das aber noch nicht.

Wie gut der neue Marktplatz angenommen wird, muss sich noch zeigen. Bei Erfolg könnte er die Position von Mediamarkt als E-Commerce-Plattform deutlich stärken, auch gegenüber Konkurrenten wie Amazon. Für Kunden könnte es zudem mehr Auswahl und im besten Fall auch niedrigere Preise bedeuten. Interessant dürfte es vor allem dann werden, wenn der Marktplatz tatsächlich europaweit Fuß fassen sollte. Bis dahin dürfte es aber noch ein weiter Weg für Mediamarkts Marktplatz sein.

Verwendete Quellen:

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: