Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalComputerSoftware

Microsoft: Windows 10 – Diese Änderungen kommen mit dem November-Update


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWM: Erste Achtelfinal-Paarungen fixSymbolbild für einen TextTotgeglaubt: Gedenkminute für Ex-KanzlerSymbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für einen TextAktivisten gehen gegen SUVs vorSymbolbild für einen TextUSA: China baut AtomsprengköpfeSymbolbild für einen Text"Big Brother": Zwei Promis müssen gehenSymbolbild für einen TextJulia Roberts: Seltenes Foto ihrer ZwillingeSymbolbild für einen TextFifa erlaubt politisches ZeichenSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp führt spannende Funktion einSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Diese Änderungen kommen mit dem November-Update

Von t-online, avr

Aktualisiert am 13.11.2019Lesedauer: 3 Min.
Ein Rechner mit Windows 10: Im November soll eine neue Windows-Version erscheinen (Symbolbild).
Ein Rechner mit Windows 10: Im November soll eine neue Windows-Version erscheinen (Symbolbild). (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neben kleineren Aktualisierungen liefert Microsoft auch regelmäßig große Funktions-Updates für Windows 10. So ein Update steht auch im November an. Was sich ändert, lesen Sie hier.

Noch im November soll eine neue Version von Windows 10 erscheinen: Windows 10 1909, auch als November-Update bekannt. Das berichten verschiedene Medien.


So lassen Sie Desktop-Symbole verschwinden

Screenshot
Screenshot
+4

Ein exaktes Veröffentlichungsdatum fehlt, die Neuerungen sind aber schon bekannt. Unter anderem auch, weil Tester die kommende Version bereits nutzen konnten. Falls Sie selbst im Voraus die neue Windows-Version testen möchten, zeigen wir Ihnen hier, was Sie dafür tun müssen.

Das ändert sich mit dem November-Update

Das letzte große Update für Windows 10 war das Mai-Update. Was sich damals geändert hat lesen Sie hier. Das November-Update soll dagegen weniger umfangreich ausfallen. Unter anderem liefert Microsoft laut "PC Welt" die Aktualisierung als kumulatives Update aus. Die Installationsdauer und der Umfang sollen so geringer sein als bei vorherigen Updates.

Zudem soll das November-Update vor allem Systemverbesserungen liefern. Unter anderem soll die Leistung der genutzten Prozessor-Kerne optimiert werden. Auch soll laut Microsoft die "Akkulaufzeit und die Energieeffizienz für PCs mit bestimmten Prozessoren" verbessert worden sein. Und: Sprachassistenten von Drittanbietern sollen nun auch über den Sperrbildschirm nutzbar sein.

Zudem lassen sich mit der neuen Version im Explorer schneller Dateien finden. Nutzer können in Zukunft mit Klick auf das Kalendersymbol in der Taskleiste einen Termin mit Uhrzeit und Ort vergeben. In den Einstellungen zu den Benachrichtigungen findet sich eine Option, mit der Sie den Sound zu Benachrichtigungen abschalten können.

Benachrichtigen lassen sich mit einem Einstellungssymbol bald auch vom Action Center verwalten. Auch zeigt Microsoft zu bestimmten Einstellungen Screenshots. Mit deren Hilfe sollen für Nutzer Änderungen leichter einsehbar sein.

Wie komme ich an Windows 10 1909?

Wenn Sie automatische Updates aktiviert haben, sollten sich die Aktualisierungen automatisch auf Ihren Rechner laden. Ansonsten starten Sie das Update. Wie das geht, zeigt diese Fotoshow oder folgende Anleitung:

  1. Drücken Sie die "Windows-Taste" und "I", um die Einstellungen zu öffnen. Alternativ können Sie auch auf Start klicken und das Zahnradsymbol auf der linken Seite wählen.
  2. Klicken Sie auf "Updates und Sicherheit".
  3. Im Reiter "Windows Update" wählen Sie "Nach Updates suchen". Wenn Updates verfügbar sind, werden sie für gewöhnlich automatisch heruntergeladen und installiert.

Ansonsten können Nutzer auf einen Update-Assistenten von Microsoft zurückgreifen. Die Software muss vorher heruntergeladen werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Support für ältere Versionen läuft aus

Wer eine ältere Windows-10-Version nutzt, sollte sein System aktualisieren. Für die Version 1803 läuft beispielsweise am 12. November der Support aus. Mehr dazu lesen Sie hier.

So prüfen Sie Ihre Windows-Version

  1. Drücken Sie die "Windows-Taste" und "I", um die Einstellungen zu öffnen. Alternativ können Sie auch auf Start klicken und das Zahnradsymbol auf der linken Seite wählen.
  2. Wählen Sie in den Einstellungen "System".
  3. Scrollen Sie im linken Bereich runter und klicken Sie auf "Info".
  4. Hier finden Sie Informationen zu Ihrem aktuellen System. Scrollen Sie runter, bis Sie "Windows-Spezifikationen" sehen. Hier steht Ihre aktuelle Windows-Version.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Microsoft.com: "Neuerungen in Windows 10, Version 1909"
  • Puretechinfo.com: "Windows 10 version 1909, November 2019 Upate: All new features and changes"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
PDF schwärzen – so funktioniert es einfach und kostenlos
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website