Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Nach Problemen: Microsoft veröffentlicht Notfallupdate für Windows 10

Probleme bei Nutzern  

Microsoft veröffentlicht Notfallupdate für Windows 10

26.04.2021, 12:59 Uhr | avr, t-online

Nach Problemen: Microsoft veröffentlicht Notfallupdate für Windows 10. Ein Rechner mit Windows 10 (Symbolbild): Microsoft hat ein Notfall-Update an Nutzer verteilt.  (Quelle: dpa/tmn/Andrea Warnecke)

Ein Rechner mit Windows 10 (Symbolbild): Microsoft hat ein Notfall-Update an Nutzer verteilt. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)

Nach einem kürzlichen Update für Windows 10 klagten einige Nutzer über Leistungseinbußen – vor allem in Spielen. Nun hat Microsoft ein Update veröffentlicht, das das Problem beheben soll.

Microsoft hat ein Notfall-Update für Windows 10 veröffentlicht. Die Aktualisierung wurde über das Wochenende für Nutzer verteilt. Das berichten Fachmedien wie "Windows Latest" oder "Bleeping Computer".

Das Update soll ein Problem lösen, über das einige Nutzer in Microsoft-Foren geklagt hatten: Leistungseinbußen in Spielen – wie Ruckler oder Flackern. Als Grund dafür vermuteten Nutzer und Experten ein Update mit der Nummer KB5000842 von Ende März, das unter anderem ein Problem mit Druckern beheben sollte, wie "Windows Latest" berichtet.

Auch Microsoft selbst gab auf seiner Website nach einiger Zeit zu, dass das Update KB5000842 für die Leistungsprobleme in Spielen verantwortlich ist. "Eine kleine Zahl an Nutzern berichtete über geringere Leistung in Spielen als erwartet, nachdem sie KB5000842 oder spätere Updates installiert haben", schreibt Microsoft dazu.

Wie Nutzer das Update erhalten

Wer von den Problemen betroffen ist, muss im Grunde nichts tun. Denn Nutzer erhalten das Update über die sogenannte "Known Issue Rollback"-Funktion. Dabei wird der entsprechende fehlerhafte Code nicht mehr an Nutzer verteilt. Systeme mit dem Update sollten es zudem automatisch entfernen, wenn eine Verbindung zum Microsoft Update-Server besteht. Laut "Windows Latest" haben Nutzer manuell nach Updates gesucht, mussten danach den Rechner neu starten und hatten danach keine Probleme mehr. Wie Sie manuell nach Windows-Updates suchen, zeigen wir in unserer Fotoshow.

Es kann einige Tage dauern, bis die Aktualisierung alle Nutzer erreicht. Sie können problematische Updates auch manuell entfernen. Das geht so:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie "Updateverlauf" ein. Klicken Sie nun auf "Updateverlauf anzeigen".
  2. Klicken Sie auf "Updates deinstallieren".
  3. Diese Aktion öffnet das Fenster "Updates deinstallieren". Hier sehen Sie eventuell auch Updates von anderen Programmen (beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader). Wählen Sie nun das Update, das Sie deinstallieren möchten, und klicken Sie oben auf den Button "Deinstallieren".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal