• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Corona
  • Geruchsstörungen: Mit natürlichen Mitteln wieder mehr riechen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextBahnrad-EM: Zwei Deutsche triumphierenSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Mit natürlichen Mitteln wieder mehr riechen

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 14.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Der Nase nach: Wer Gerüche nicht mehr normal wahrnehmen kann, sollte dem Geruchssinn auf die Sprünge helfen.
Der Nase nach: Wer Gerüche nicht mehr normal wahrnehmen kann, sollte dem Geruchssinn auf die Sprünge helfen. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer unter Geruchsstörungen leidet, kann seine Nase mit ätherischen Ölen trainieren. Experten verraten, wie man wieder den richtigen Riecher bekommt.

Geruchsstörungen sind spätestens seit der Corona-Pandemie in aller Munde. Nicht selten treten sie nach einer Infektion der oberen Atemwege auf. Bei einer Parosmie – so der medizinische Fachbegriff – werden Gerüche auf einmal ganz anders wahrgenommen.


Wann ätherische Öle helfen können

Ätherische Öle können entspannen, zur Wundheilung beitragen und Schmerzen lindern.
Wie riecht das? Als angenehm empfundene Düfte können das Wohlbefinden steigern.
+2

Mit dem richtigen Training den Geruchssinn schärfen

In diesem Fall kann ein Riechtraining helfen, rät die Apothekerkammer Niedersachsen.

Für Betroffene können gerade länger anhaltende Störungen des Geruchssinns sehr belastend sein. Nach einer Abklärung durch den HNO-Arzt oder die HNO-Ärztin steht einem Geruchstraining nichts mehr im Wege.

Was passiert bei einem Riechtraining?

Das Riechorgan wird regelmäßig mit verschiedenen Gerüchen stimuliert und dadurch die Erholung beschleunigt. Die Nase soll sich so zwei- bis dreimal schneller erholen.

Die Apothekerkammer Niedersachsen empfiehlt dafür reine ätherische Öle ohne Zusatzstoffe. Gerade am Anfang sollten sie sich am besten stark voneinander unterscheiden. Dafür eignen sich zum Beispiel Düfte wie Rose, Zitrone, Gewürznelke und Eukalyptus.

So läuft das Geruchstraining ab

  • Morgens und abends für je 15 Minuten abwechselnd an den genannten Ölen riechen und dazwischen jeweils Pausen einlegen.
  • Am besten das Training im Stehen oder in aufrechter Sitzhaltung absolvieren, während man ruhig und gleichmäßig ein- und ausatmet.
  • Die Düfte nacheinander für vier bis fünf Sekunden unter ein Nasenloch halten und das andere von außen zudrücken. Den Vorgang zwei- bis viermal wiederholen, dann wird gewechselt.
  • Während man sich auf die Düfte fokussiert, kann es Sinn machen, sich Fragen zu stellen. Zum Beispiel, wie intensiv man den Geruch wahrnimmt, ob der Geruch genau zu erkennen ist oder welche Erinnerung oder Emotion sich mit dem Geruch verbinden lässt.
Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So ist die Corona-Infektionslage in Ihrem Landkreis
Von Laura Stresing, Cem Özer, Sandra Simonsen
Beliebte Themen
Alkohol nach ImpfungAnsteckungswert CoronaArmschmerzen nach ImpfungCorona Test c und tOmikron SchlaflosigkeitOmikron SymptomeSport nach Impfung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website