t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenBauenHausbau

Entwässerungssystem – wichtig bei jedem Carport


Entwässerungssystem: Wichtig bei jedem Carport

ps (CF)

Aktualisiert am 08.04.2014Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Ein Carport ist als einfache, selbstzubauende Alternative zur Garage längst bekannt. Es sollte aber gut geplant sein. Ein Entwässerungssystem gehört dabei unbedingt dazu, denn es leitet Regenwasser und Schnee ab. Damit der Wagen gut geschützt bleibt, sollten Sie sich vor dem Bau Gedanken machen.

Schutz vor Wind und Wetter – Warum Carports so beliebt sind

Wer keine Garage hat, kann den eigenen Wagen auch mit einem selbstgebauten Carport schützen. Der Unterstand bietet Schutz vor Wetter und Umwelteinflüssen und kann leicht selbst gebaut werden. Mit Holz und Hartplastik lassen sich diese im Handumdrehen anfertigen. Wer nicht gerade selbst eine handwerkliche Ausbildung hat, sollte aber auf Tipps und Tricks vom Fachmann nicht verzichten. Im Baumarkt gibt es Anleitungen und das richtige Material. Auch Fertigbau-Carports sind hier erhältlich.

Ohne Entwässerungssystem keinen Schutz

Bei der Planung sollten aber neben dem Material und dessen Verarbeitung unbedingt das Entwässerungssystem bedacht werden, damit das Regenwasser und die Schneeschmelze ablaufen können. Sonst bleibt alles auf dem Dach hängen bzw. drückt sich durch das Dach durch. Je nach Form des Dachs, also Flach- oder Spitzdach, sollten genügend Abläufe, Schrägen und Rinnen bei der Planung eingerechnet werden.

Carport - Wasser bei einem Satteldacht ableiten

Bei einem Satteldach sollte das Wasser zum Beispiel auf beiden Seiten abgeleitet werden. der Untergrund sollte Wasser durchlässig sein, so dass Regenwasser oder Schnee der auf dem Auto liegt, absickern kann. Wer sich für einen geschlossenen Untergrund entscheidet, sollte Schrägen und Rinnen zum Ablaufen des Wassers einplanen. Ist der Carport durch Wände geschlossen, kann sich auch Kondenswasser bilden. Hier schafft eine angemessene Belüftung schnelle Abhilfe.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website