Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Günstige Fenster kaufen: Nicht am falschen Ende sparen

Günstige Fenster kaufen: Nicht am falschen Ende sparen

16.07.2012, 09:43 Uhr | pc (CF)

Günstige Fenster kaufen: Nicht am falschen Ende sparen. Wenn Sie günstige, aber hochwertige Fenster suchen, bieten sich Modelle auf Kunststoff an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie günstige, aber hochwertige Fenster suchen, bieten sich Modelle auf Kunststoff an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fenster machen beim Hausbau und auch bei einer Renovierung oder Sanierung einen großen Kostenpunkt aus. Wie Sie günstige Fenster finden können und was sie dabei beachten sollten, erfahren Sie hier.

Folgekosten bedenken

Wer ein Haus baut oder umbaut, muss dabei sehr viel Geld investieren, viele Hausbauer suchen daher nach Möglichkeiten, um bei Material- und Arbeitskosten zu sparen. Günstige Fenster stehen dabei oft weit oben auf der Liste, denn sie tragen besonders zu der hohen Hausbaurechnung bei. Sparfüchse sollten allerdings genau darauf achten, dass mit niedrigeren Preisen nicht auch eine schlechtere Qualität einhergeht. Qualitativ minderwertige Fenster zahlen sich auf Dauer nämlich nicht aus, wenn sie nach den Einkaufskosten beispielsweise die Energieeffizienz des Hauses verringern und dadurch Folgekosten verursacht werden. Auch günstige Fenster müssen eine moderne Isolierung und Dämmung aufweisen und über einen langlebigen Rahmen verfügen. Es kommt bei Fenstern also vielmehr auf das Preis-Leistungs-Verhältnis als auf den Einkaufspreis an.

Günstige Fenster von guter Qualität

Wenn Sie günstige, aber hochwertige Fenster suchen, bieten sich Modelle auf Kunststoff an. Sie gleichen in ihrer Qualität Holzfenstern, kosten aber wesentlich weniger als diese. Kunststofffenster sind zudem besonders pflegeleicht und langlebig. Legen Sie trotzdem Wert auf eine Holzoptik, dann finden Sie auch Kunststofffenster mit Dekoren in Holznachbildung. Bei Ihrer Suche kann sich außerdem ein Blick ins Internet lohnen. Hier können Sie die Preise vieler verschiedener Anbieter vergleichen und diese können sehr unterschiedlich ausfallen. Bedenken Sie aber, dass bei Anbietern, die die Fenster über eine größere Entfernung liefern müssen, zusätzlich die Transportkosten auf Sie zukommen.

Leben Sie in der Nähe der polnischen Grenze, kann es sich lohnen, das Angebot eines polnischen Herstellers einzuholen, da die Herstellungs- und Arbeitskosten in Polen niedriger ausfallen als in Deutschland. Natürlich sollten Sie auch bei dieser Möglichkeit nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die Referenzen des Anbieters. Fenster aus guten Handwerksbetrieben bieten die gleiche Qualität wie hierzulande, da sie bei der Herstellung die gleichen Bedingungen erfüllen müssen. Sparen können Sie in der Regel außerdem zusätzlich, wenn Sie die Fenster von dem polnischen Hersteller auch gleich einbauen lassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal