t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenBauenUmbau & Renovierung

Küche tapezieren: Ein neues Gesicht für die Kochstelle


Küche renovieren
Küche tapezieren: Ein neues Gesicht für die Kochstelle

tw (CF)

23.12.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Wer seine Küche tapezieren will, sollte eine besonders strapazierfähige Tapete wählen. Vor allem Vinyltapeten kann auch grober Schmutz nichts anhaben. Eine weitere gute Alternative sind Flüssig- oder Baumwolltapeten.

In der Küche darf die Tapete nicht empfindlich sein

In der Küche ist eine Tapete ganz anderen Belastungen ausgesetzt als zum Beispiel im Wohnzimmer. Wenn Sie Ihre Küche tapezieren und sie dadurch noch gemütlicher gestalten wollen, sollten Sie sich also für eine möglichst unempfindliche Lösung entscheiden.

Besonders geeignet sind hier Vinyltapeten, die sehr widerstandsfähig sind und sich durch ihre besondere Beschichtung ganz einfach reinigen lassen. Es gibt entsprechende Produkte in großer Auswahl an Farben und Mustern. Wie bei gewöhnlicher Tapete handelt es sich um Papier, das jedoch als Besonderheit die Beschichtung mit Vinyl hat. Ein weiterer Vorteil dieses Materialmixes: Die Bahnen lassen sich bei einer späteren Renovierung ganz einfach wieder ablösen.

So gestalten Sie Ihre Wände perfekt

Bevor Sie die Küche renovieren, sollten Sie sich die Beschaffenheit der Wände ansehen. Stark saugende Untergründe versehen Sie am besten zunächst mit einer Rollenmakulatur. Die Vinyltapete braucht nach dem Einkleistern eine Einweichzeit von fünf bis zehn Minuten, ehe sie an die Wand gebracht und mit einer Moosgummirolle oder einem Spachtel angedrückt wird. So können Sie Lufteinschlüsse von Anfang an verhindern.

Ecken und Kanten versehen Sie am besten mit Dispersionskleber, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Alternativen für die Küche

Eine schöne Alternative zur Vinyltapete kann flüssige Tapete sein, die Sie ähnlich wie Farbe an die Wand bringen können. Oder Sie greifen zu Baumwolltapete, wenn Sie Ihre Küche tapezieren wollen. Das natürliche Material zeichnet sich durch eine feuchtigkeitsregulierende Wirkung aus. Die Tapete kann Feuchtigkeit aus der Luft speichern und sie später wieder abgeben. Nebenbei bietet Baumwolltapete auch sehr gute Wärmedämmeigenschaften. Verschmutzte Stellen können Sie später einfach überstreichen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website