• Home
  • Heim & Garten
  • Bauen
  • Umbau & Renovierung
  • W√§rmed√§mmung mit Polystyrol: Experten raten ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextEM-Aus f√ľr Weltfu√üballerinSymbolbild f√ľr einen TextNeue Erkenntnisse √ľber US-Sch√ľtzenSymbolbild f√ľr einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f√ľr einen TextTrump erw√§gt wohl BlitzkandidaturSymbolbild f√ľr einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f√ľr einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild f√ľr einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f√ľr einen TextSpanische K√∂nigin hat CoronaSymbolbild f√ľr einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild f√ľr einen TextWilliams' Witwe enth√ľllt DetailsSymbolbild f√ľr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserFC Bayern vor n√§chstem Transfer-HammerSymbolbild f√ľr einen TextSpielen Sie das Spiel der K√∂nige

Wärmedämmung aus Polystyrol ist problematisch

dpa-tmn, rw

Aktualisiert am 29.12.2017Lesedauer: 3 Min.
Polystyrol ist billig und leicht zu verarbeiten. Trotzdem raten Experten zu alternativen Dämmstoffen.
Polystyrol ist billig und leicht zu verarbeiten. Trotzdem raten Experten zu alternativen Dämmstoffen. (Quelle: Armin Weigel/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Polystyrol (Styropor) ist der mit Abstand meistgenutzte D√§mmstoff. Es ist billig und leicht zu verarbeiten. Doch Experten warnen vor Problemen: Schon bald k√∂nnte der D√§mmstoff zu Sonderm√ľll erkl√§rt werden. Bauherrensch√ľtzer raten zu Alternativen.

"Wer heute schl√ľsselfertig baut und eine Putzfassade m√∂chte, der bekommt fast ausschlie√ülich Fassaden mit einem W√§rmed√§mmverbundsystem aus Polystyrol", berichtet Thomas Penningh, Pr√§sident des Verbands Privater Bauherren (VPB). Die Baufirmen sch√§tzen das Material: Es ist leicht zu handhaben und kann auch mal im Regen liegen.


Energetisch sanieren: Top5 der Einzelmaßnahmen

Energieberatung
Heizungsoptimierung / hydraulischer Abgleich
+4

Nachteile von Polystyrol

Au√üerdem ist Polystyrol vergleichsweise g√ľnstig. "Die meisten Bauherren schauen nat√ľrlich auf den Preis. Alternativen bekommen sie meist nicht genannt", sagt Penningh. Ihn √§rgert das. Denn die billige W√§rmed√§mmung ist nicht unproblematisch.

Weil Polystyrol schnell Feuer f√§ngt, wird der D√§mmstoff h√§ufig mit dem Flammschutzmittel Hexabromcyclododecan (HBCD) versehen. "HBCD ist ein Umweltgift, das sich stark in Organismen anreichert, im Verdacht steht, fortpflanzungssch√§dlich zu sein und au√üerdem sehr langlebig ist", erkl√§rt das Umweltbundesamt (UBA). Seit 2013 gilt ein weltweites Herstellungs- und Anwendungsverbot. Allein f√ľr den Einsatz in D√§mmplatten gilt bislang eine Ausnahmeregelung. Doch das wird sich mittelfristig √§ndern.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Court Nr.1 ‚Äď Maria steht im Halbfinale
Tatjana Maria: Die Oberschwäbin steht im Halbfinale von Wimbledon.


"Wird Polystyrol, das mit HBCD als Brandschutzmittel versehen ist, demn√§chst tats√§chlich nach den Regelungen f√ľr gef√§hrliche Abf√§lle behandelt, dann haben Bauherren ein Problem", warnt VPB-Pr√§sident Penningh. "Hunderttausende Bauherren h√§tten dann mit einem Federstrich Sonderm√ľll auf der Fassade."

In der Kritik steht der Dämmstoff auch, weil ihm häufig Biozide zugesetzt werden. Dadurch soll Algen- und Schimmelpilzbefall auf den gedämmten Hauswänden verhindert werden.

Alternativen zu Polystyrol

Experten raten deshalb, auf andere Dämmstoffe auszuweichen. "Wir empfehlen, bei der Wärmedämmung auf Materialien zu setzen, bei denen entweder weniger umwelt- und gesundheitsschädliche oder gar keine Flammschutzmittel nötig sind, wie zum Beispiel Mineralwolle", sagt Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamts.

Bauherrensch√ľtzer Pennigh r√§t bei der Fassadend√§mmung zu Mineral- und Holzfaserplatten. Die Materialien sind auf dem Markt, haben aber, neben h√∂heren Kosten, auch Nachteile: Mineral- und Holzfaserplatten erreichen nicht die gleichen D√§mmwerte bei gleicher St√§rke wie Polystyrol. Sie m√ľssen entsprechend dicker ausfallen, was wiederum andere Zuschnitte und Befestigungen erfordert.

Gedämmte Steine als Alternative zu Polystyrol

Eine andere Alternative k√∂nnen ged√§mmte Steine sein. Solche Steine gibt es zum Beispiel als Ziegel oder aus Poren- und Leichtbeton, erkl√§rt die Deutsche Gesellschaft f√ľr Mauerwerks- und Wohnungsbau. Die D√§mmung befindet sich teils in den L√∂chern innerhalb der Steine, bei Ziegel aus Ton wird zum Beispiel eine W√§rmed√§mmung aus Perlite oder Mineralwolle integriert.

Die ged√§mmten Steine lassen sich aber nicht nach Belieben zuschneiden. Deshalb gibt es f√ľr Ecken und Aussparungen Sondersteine. Deren Einsatz muss genau geplant werden. Das alles treibt die Kosten. Viele Firmen bieten es gar nicht erst an. "Und solange die Bauherren nicht nach Alternativen fragen, wird sich das auch nicht √§ndern", so der VPB-Pr√§sident.

Nat√ľrliche D√§mmung f√ľr das Dach

Wer jetzt sein Haus plant, der sollte sich vom unabh√§ngigen Experten √ľber Alternativen beraten lassen, r√§t der VPB. "Zumindest f√ľr die D√§mmung des Daches sind √∂kologische Baustoffe gut geeignet", sagt Penningh. "Dazu z√§hlen Flachs, Hanf, Jute, Zellulose, Holzfaser oder sogar Schafwolle."

Allerdings m√ľsse man auch hier genau hinschauen. Oft seien auch D√§mmstoffe wie Wolle mit Flammschutzmitteln versehen. "Die schr√§nken den √∂kologischen Wert des Produkts wieder ein." Penningh empfiehlt, auf Qualit√§tssiegel wie "natureplus" oder den "Blauen Engel" zu achten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website