Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau > Baulexikon >

Wetterschutzfarbe für den Außenbereich

Baulexikon  

Wetterschutzfarbe für den Außenbereich

30.05.2016, 10:11 Uhr | kf (CF)

Die Fassade eines Hauses muss über die Jahre ganz schön viel einstecken. Eine gute Wetterschutzfarbe kann das Äußere dabei schützen und gleichzeitig schmücken. Mehr über diese ganz besondere Fassadenfarbe erfahren Sie hier.

So wird Wetterschutzfarbe eingesetzt

Fassadenfarbe unterscheidet sich allein dadurch von Farbe, die im Innenraum eingesetzt wird, dass sie Wind- und Wetter ausgeliefert ist. Aus diesem Grund ist Fassadenfarbe eigentlich immer auch eine Wetterschutzfarbe. Das Besondere an dieser Farbe ist, dass sie licht- und wetterbeständig ist. Gleichzeitig sind die Farben elastisch und feuchtigkeitsregulierend. Je nach Standort lohnt es sich, eine Wetterschutzfarbe zu wählen, die auch fungizid und algizid wirkt. Das ist besonders ratsam, wenn sich Ihr Haus in der Nähe von Gewässern befindet. In stark befahrenen, urbanen Regionen lohnt es sich hingegen, in eine selbstreinigende Wetterschutzfarbe zu investieren. Gleichzeitig haben die Farben aber auch die gewohnte Deckkraft. Dabei ist als Untergrund für die Fassadenfarbe sowohl Holz und Putz als auch Metall geeignet.

Fassadenfarbe: So wird sie aufgetragen

Bevor Sie jedoch Wetterschutzfarbe an Ihrer Fassade auftragen, sollten Sie diese zunächst vorbehandeln. Befreien Sie den Außenbereich als ersten Schritt mit einem Besen und anschließend mit einem Hochdruckreiniger von jeglichem Schmutz. Jetzt haben Sie die Chance die Oberfläche auszubessern. Sie sollten sich genau überlegen, welche Art von Fassadenfarbe Sie auswählen. Diese muss an die Bedingungen an Ihrem Heim angepasst sein. Wählen Sie zudem hochwertige Pinsel und Farbrollen, damit der Farbanstrich ohne Probleme gelingt. Mit der richtigen Farbe haben Sie übrigens erst einmal zehn Jahre Ruhe. Bis dahin sind die Abwitterungserscheinungen in der Regel gering.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal