• Home
  • Heim & Garten
  • Bauen
  • Do-it-yourself (DIY)
  • Anleitung: Löcher richtig in Fliesen bohren


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Löcher in Fliesen bohren – so gelingt's

t-online, hs

Aktualisiert am 29.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Frau benutzt Bohrer im Badezimmer: Das Bohren in Fliesen ist besonders heikel, weil die Fliesen dabei springen können. Bohren Sie daher lieben in die Fugen.
Frau benutzt Bohrer im Badezimmer: Das Bohren in Fliesen ist besonders heikel, weil die Fliesen dabei springen können. Bohren Sie daher lieben in die Fugen. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Beim Heimwerken müssen häufig Löcher in die Wand gebohrt werden. Besonders gefürchtet ist das Durchbohren von Fliesen. Denn dabei können sie brechen oder springen. Allerdings ist es auch für Hobbyhandwerker gar nicht schwierig, Löcher zu bohren und dabei die Fliesen nicht zu beschädigen. Wir haben eine praktische Anleitung für Sie.

Das Wichtigste im Überblick


  • Benötigte Utensilien
  • Bohrstelle vorab körnen
  • Loch in die Fliese bohren
  • Dübel anbringen

Benötigte Utensilien

Wenn Sie beispielsweise im Badezimmer ein Schränkchen oder eine Halterung für Toilettenpapier anbringen möchten, dann benötigen Sie Folgendes:

  • Stift
  • Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer mit abstellbarer Schlagfunktion
  • Steinbohrer, Fliesenborer oder Glasbohrer
  • Hammer
  • Wasserwaage
  • Kreppband
  • Nagel

Fliesen aus Feinsteinzeug oder Naturstein sind besonders hart. Durch diese Materialien kommen Sie am besten mit einer Diamantbohrkrone. Kühlen Sie die Bohrkrone beim Bohren mit Wasser, da sie sich sonst schnell abnutzt.

Bohrstelle vorab körnen

Wählen Sie zunächst einen passenden Ort für das Bohrloch aus. Prüfen Sie mit einem Messgerät, ob sich Wasser- oder Stromleitungen hinter dieser Stelle befinden. Wenn Sie mehrere parallele Löcher bohren möchten, bestimmen Sie mit der Wasserwaage die genaue horizontale oder vertikale Ausrichtung.

Markieren Sie mit dem Stift die Stellen mit einem kleinen Kreuz, an der Sie das Loch bohren möchten. Körnen Sie anschließend die Stellen. Setzen Sie dafür den Nagel auf das Kreuz und schlagen Sie mit dem Hammer wenige Male nur ganz leicht auf dessen grades Ende. Hierdurch bildet sich eine kleine Vertiefung in der Fliese, die das Abrutschen des Bohrers verhindert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Das wäre ein großer Rückschlag für Putin"
Rauch über dem Krim-Strand: Russische Touristen ergriffen am Dienstag panisch die Flucht.


Unser Tipp
Sie können auch etwas Malerkrepp auf die Stelle kleben und hierauf die Markierung setzen. Das Malerkrepp kann außerdem das Ausreißen des Lochs verhindern.

Loch in die Fliese bohren

Als Einsatz eignet sich am besten ein Steinbohreraufsatz. Dieser muss gut in der Maschine befestigt werden. Stellen Sie bei Ihrer Bohrmaschine die Schlagfunktion aus. Die Fliesen könnten durch die Erschütterungen beschädigt werden. Setzen Sie im rechten Winkel an, damit die Ränder des Bohrlochs nicht splittern. Stellen Sie eine niedrige Drehzahl ein und arbeiten Sie mit sanftem Druck.

Sobald Sie die Fliese durchbohrt haben, können Sie den Schlag bei Bedarf wieder einschalten, damit das Mauerwerk angebohrt wird und später die Dübel gut halten. Achten Sie aber stets darauf, dass der Bohrkopf nicht zu heiß wird. Legen Sie eine Pause ein, wenn er überhitzt.

Ist das Loch tief genug, ziehen Sie den Bohrer aus dem Loch. Bewegen Sie die Bohrmaschine dabei vorsichtig ein paarmal vor und zurück, um das gelöste Material aus dem Bohrloch zu entfernen.

Achtung
Ein Holzbohrer ist nicht geeignet. Er würde abrutschen und zu unsauberen Löchern führen.

Ganz einfach ist das Bohren durch Fliesen nie, doch wenn es sein muss, helfen diese Tipps enorm weiter, größere Schäden zu verhindern.

Dübel anbringen

Nachdem das Loch gebohrt ist, können Sie einen Dübel einsetzen. Lässt sich der Dübel nicht widerstandslos in das Loch drücken, klopfen Sie leicht mit dem Hammer auf das Dübelende.

Steht der Dübel aus dem Loch hervor, schneiden Sie das überstehende Ende mit einem Teppichmesser (auch Cuttermesser) bündig an der Wand ab. Nun können Sie das Schränkchen oder die Halterung ohne Abstand direkt an der Wand montieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website