Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Unauffällige Geldverstecke: Gibt es sie? Und wenn ja, wo?

Von t-online, jb

Aktualisiert am 14.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Aufbewahrung: Nahezu jedes Geldversteck ist auch bei Einbrechern bekannt.
Aufbewahrung: Nahezu jedes Geldversteck ist auch bei Einbrechern bekannt. (Quelle: italianestro/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖsterreich schließt Nato-Beitritt ausSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextSpülmittel: Das sind die TestsiegerSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern: Süle stellt Nagelsmann-Aussage richtigSymbolbild für einen TextHistorischer Erfolg für US-FußballerinnenSymbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Text15-Jährige in Freibadrutsche sexuell belästigtSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextJunge baut Eintracht-Stadion aus LegoSymbolbild für einen TextEltern überführen Hochstapler-Lehrer

Die meisten sind beruhigt, wenn Sie wissen, wo sich ihr Bargeld und ihre Wertsachen befinden – und wenn sie jederzeit darauf zugreifen können. Allerdings freuen sich auch die Einbrecher, wenn sie einen leichten Zugriff darauf haben und nicht lange suchen müssen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Unauffällige Geldverstecke: Gibt es sie? Und wenn ja, wo?
  • Diese Geldverstecke kennen Einbrecher
  • Bargeld und Wertgegenstände zu Hause sicher aufbewahren

Geld bei der Bank aufzubewahren, lohnt sich spätestens seit der Einführung der Negativzinsen nicht mehr. Denn anstatt zu belohnen, dass Sie Ihrer Bank Ihr Geld anvertrauen, müssen Sie dafür auch noch Gebühren zahlen. So manch einer überlegt daher, ob es nicht besser wäre, das Bargeld zu Hause aufzubewahren. Sicher versteckt in den eigenen vier Wänden.

Unauffällige Geldverstecke: Gibt es sie? Und wenn ja, wo?

Sicherheit: Auch der Dachboden oder Luken in der Decke sind keine guten Geldverstecke.
Sicherheit: Auch der Dachboden oder Luken in der Decke sind keine guten Geldverstecke. (Quelle: ferrantraite/getty-images-bilder)

Bei der Aufbewahrung von Bargeld und Wertgegenständen gibt es jedoch zwei Probleme:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


  • Aufgrund ihrer Erfahrungen und dem gegenseitigen Austausch kennen Einbrecher die meisten Geldverstecke.
  • Gibt es neue, unauffällige Geldverstecke, an denen Diebe bei ihrem Einbruch bisher nicht nach Wertgegenständen gesucht haben, sind diese spätestens nach deren Bekanntmachung publik und somit unsicher.

Experten raten daher, Wertvolles in einem Schließfach bei der Bank aufzubewahren. Dies sei das beste und sicherste Versteck für Bargeld und Wertgegenstände.

Wenn Sie Ihr Geld dennoch zu Hause verstecken möchten, können Sie folgende Tipps bei Ihrer Suche nach einem geeigneten Versteck befolgen:

Geldversteck: Bargeld unter die Matratze legen? Das ist keine gute Idee.
Geldversteck: Bargeld unter die Matratze legen? Das ist keine gute Idee. (Quelle: AndreyPopov/getty-images-bilder)

Für Diebe sollte es möglichst aufwendig sein und lange dauern, an das Bargeld zu kommen. Denn bei ihrem Einbruch haben die Kriminellen nur sehr wenig Zeit. Darüber hinaus wollen sie jegliche Auffälligkeiten – Licht, laute Geräusche – möglichst vermeiden. Auf das Geld sollte also möglichst schwer zuzugreifen und das Geldversteck sollte möglichst einzigartig und kreativ sein. Denken Sie dabei jedoch daran: Einbrecher kennen aufgrund ihrer Erfahrung mehr Geldverstecke als Laien. Es gibt daher wenig, was wirklich "neu" und sicher ist.

Tipp
Vergessen Sie nicht, Ihr Geldversteck an einem geheimen Ort zu notieren. Es kam schon häufig vor, dass Hausbesitzer ihr Geld eingemauert oder hinter der Tapete versteckt und bei ihrem Auszug vergessen haben. Erst bei Renovierungsarbeiten der neuen Besitzer kamen die Wertgegenstände dann zum Vorschein.

Kreative Ideen sind laut den Versicherungsunternehmen Axa und Allianz beispielsweise:

  • Geld in einem sehr großen Blumentopf unter der Pflanze zu vergraben.
  • Geldscheine hinter dem Foto, das in einem Bilderrahmen ist, zu verstecken.
  • Geldscheine in einen Gefrierbeutel zu legen und diesen dann in einer Vorratspackung Mehl zu vergraben,
  • Geldscheine in einen Gefrierbeutel zu legen und diesen dann in einer nicht klaren Suppe einzufrieren.

Diese Verstecke sind allerdings nicht vollkommen sicher und sollen Ihnen nur zur Anregung dienen.

Diese Geldverstecke kennen Einbrecher

Geldversteck: Der Sparstumpf ist vor Einbrechern nicht sicher.
Geldversteck: Der Sparstumpf ist vor Einbrechern nicht sicher. (Quelle: GarysFRP/getty-images-bilder)

Einbrecher kennen die typischen Geldverstecke. Daher gehen sie bei einem Einbruch sehr gezielt vor. Als Erstes suchen die Kriminellen im Schlafzimmer nach Geld und Wertgegenständen, anschließend gehen sie in die Küche.

Ist eine Vorratskammer vorhanden, wird auch diese von den Einbrechern gründlich nach Bargeld und Co. durchsucht.

Geldversteck: Im Garten kann Geld leicht von anderen Personen entwendet werden.
Geldversteck: Im Garten kann Geld leicht von anderen Personen entwendet werden. (Quelle: tzahiV/getty-images-bilder)

Es gibt aber auch Geldverstecke, die jeder Dieb kennt, erklären sowohl die Kriminalpolizei als auch die Versicherungen Allianz und Axa. Dazu zählen:

  • in Vorratsdosen wie Kaffee-, Keks- oder Teedosen
  • hinter Abdeck- und Zierleisten
  • in Attrappen
  • hinter dem Bilderrahmen
  • im Backofen
  • unter der Fliesenverkleidung der Badewanne
  • in Blumenvasen und Blumen- oder Pflanztöpfen
  • in Büchern, im Bücherregal, in Blöcken oder Zeitschriften
  • in DVD- oder CD-Hüllen
  • im Gefrier- oder Kühlschrank
  • in leere Kartons von Lebensmittelverpackungen wie Müsli und Keksen oder auch in Waschmittelkartons
  • im Kissen
  • im Kleiderschrank
  • in Lampen
  • unter der Matratze
  • im Rollcontainer oder in verschließbaren Schubladen
  • im Schmuckkästchen
  • in Strümpfen
  • unter dem Teppich
  • in Hohlräume von Wänden und unter Dielen
  • im WC-Spülkasten

Darüber hinaus sollten Sie Ihr Geld und Ihre Wertgegenstände nicht im Garten vergraben. Unter Umständen können Sie Ihre Schatzkiste später nicht wiederfinden oder Sie vergessen sie.

Weitere Artikel

Tipps vom LKA
Einbruchschutz viel zu oft vernachlässigt
Einbruchswerkzeug

Wenn ihre Opfer schlafen
Fensterbohrer: Einbrecher kommen nachts
Einbrecher öffnet nachts ein gekipptes Fenster

Markierungen am Haus
Gaunerzinken: Das bedeuten die geheimen Zeichen der Einbrecher
kreidekreis


Bargeld und Wertgegenstände zu Hause sicher aufbewahren

Wanddeko: Hinter Uhren und Bilderrahmen suchen Kriminelle ebenfalls nach Geld.
Wanddeko: Hinter Uhren und Bilderrahmen suchen Kriminelle ebenfalls nach Geld. (Quelle: tzahiV/getty-images-bilder)

Möchten Sie Bargeld und Wertgegenstände zu Hause aufbewahren, sollten Sie sich einen Tresor anschaffen. Dieser schützt Ihre Besitze. Darüber hinaus ist der richtige Einbruchschutz wichtig. Dazu zählen vor allem einbruchsichere Fenster und Türen, Pilzzapfen für die Fenster, ein sicheres Türschloss, ein Türriegel und vor allem das richtige Verhalten: Schließen Sie Fenster und Türen richtig, wenn Sie das Haus verlassen. Weitere Maßnahmen lesen Sie hier. Wichtig sind auch aufmerksame Nachbarn, die kleine Auffälligkeiten oder Veränderungen umgehend melden. Eine Alarmanlage, die an einen Sicherheitsdienst gekoppelt ist, kann Ihnen und Ihren Wertsachen ebenfalls einen gewissen Schutz bieten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bank

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website