• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Wandbeschichtung aus Baumwollfasern statt Tapete


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWen hohe Energiekosten besonders treffenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel 1? Klare Ansage von SchumacherSymbolbild für einen TextÖl-Gigant macht RekordgewinnSymbolbild für einen TextWilde Schlägerei bei Landesliga-DerbySymbolbild für einen TextUS-Comedian stirbt mit 32 JahrenSymbolbild für einen TextTesla: Bestellstopp für ein ModellSymbolbild für einen TextSarah Connor begeistert im SommerlookSymbolbild für einen TextKrawalle in Köln – Bierwagen brenntSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt-Produkte erbgutschädigendSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Wandbeschichtung aus Baumwollfasern statt Tapete

hf (CF)

16.02.2012Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Baumwollfasern sind noch immer ein Geheimtipp unter den Wandbeschichtungen: Wer Wohnraum mit individueller Prägung schaffen möchte, liegt damit langfristig viel wirtschaftlicher als mit einer herkömmlichen Tapete.

Baumwollfasern: Eine neuartige Deko-Idee

Alle Jahre wieder müssen auch handwerklich unbegabte Haus- oder Wohnungsbesitzer wohl oder übel ans Eingemachte und die Wohnung renovieren. Nicht selten stellt man dabei fest, dass die Wandfarbe im Schlafzimmer nicht mehr so gut aussieht wie einst und die Raufaser im Wohnzimmer ohnehin schon seit Jahren einer Überholung bedarf. Im Baumarkt folgt dann die Qual der Wahl: Eine frische Farbe? Eine neue Tapete? Eine Wandbeschichtung aus Baumwollfasern aber ist den meisten Verbrauchern bisher gar nicht bekannt. Dabei schafft sie gleich auf Anhieb einen schönen Hingucker und ist leichter anzubringen als eine herkömmliche Tapete.

Einfach beim Anbringen und Korrigieren

Konkret müssen die Baumwollfasern einfach mit Wasser angemischt und anschließend mit einer Kelle auf der Wand verteilt werden. Diese Form der Wandbeschichtung ist völlig frei von Schadstoffen und somit auch für Allergiker geeignet. Weiterhin lassen sich die Baumwollfasern durch ein einfaches Anfeuchten rückstandslos wieder entfernen. Genauso funktionieren auch Ausbesserungsarbeiten an einzelnen Stellen: Feuchten Sie den betroffenen Bereich gezielt an und spachteln Sie diesen nach ein paar Minuten einfach ab. Anschließend bringen Sie frischen Baumwoll-Belag auf, der sich nahtlos mit dem bestehenden vermischt. Eine Komplettrenovierung, wie sie beispielsweise häufig bei Tapeten nötig ist, entfällt entsprechend. Die Baumwollreste werden im Hausmüll entsorgt. Im Schnitt hat eine Wandbeschichtung aus Baumwollfasern eine etwa dreimal längere Lebensdauer als herkömmliche Tapeten. Gleichzeitig erweisen sich die Baumwollfasern als antistatisch und damit als besonders schmutzunempfindlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website