• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • So erkennen Sie gute Fototapeten-Qualität


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

So erkennen Sie gute Fototapeten-Qualität

me (CF)

16.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer seiner Wand einen individuellen Touch verleihen möchte, ist mit einer Fototapete gut beraten. Die Fototapeten-Qualität ist dabei allerdings von besonderer Bedeutung, denn poröse oder beschädigte Stellen lassen sich später nicht so einfach ausbessern wie bei einer unifarbenen Tapete.

Fototapeten sind schwieriger auszubessern

Fototapeten zeigen in der Regel komplexe Motive wie beispielsweise einen Strand oder einen Wald. Wer am falschen Ende spart, kann unter Umständen allerdings mit der Zeit beschädigte oder verblasste Stellen bemerken. Im Gegensatz zu einer unifarbenen Tapete können Sie solche Stellen nicht einfach herausschneiden und anschließend überkleben – bei einer Fototapete muss sehr häufig gleich die gesamte Bahn ausgewechselt werden. Dementsprechend sollten Sie der jeweiligen Fototapeten-Qualität vor dem Kauf besondere Beachtung schenken.

Vlies ist das Maß aller Dinge

Die gute Nachricht vorab: Moderne Fototapeten haben mit ihren Vorgängern aus den 1970er und 1980er Jahren nicht mehr viel zu tun. Längst haben die Hersteller ihre Drucktechnik perfektioniert, sodass entsprechende Produkte heute viel langlebiger und beständiger sind. Bei heutigen Fototapeten kommt meistens Vlies zum Einsatz, da sich dieses Material völlig rückstandslos von der Wand entfernen lässt. Auch das Anbringen ist deutlich einfacher als bei Papiertapeten, die mühsam und unter Beachtung der Weichzeit in einzelnen Bahnen gekleistert werden müssen. Arbeiten Sie dagegen mit einer Vlies-Fototapete, müssen Sie lediglich die Wand in einem Durchgang kleistern und keine Weichzeit einhalten.

Darauf müssen Sie achten

Die Fototapeten-Qualität sollte sich nicht von einer herkömmlichen, hochwertigen Tapete unterscheiden: Vlies ist klar zu bevorzugen. Davon unabhängig sind dickere Fototapeten aus verschiedenen Gründen von Vorteil. Außerdem muss das aufgedruckte Foto in Sachen Detailtreue und Leuchtkraft gut genug sein, um über Jahre eine Wohnung verschönern zu können – verblasste Farben zeugen dagegen von einem minderwertigen Druck. Achten Sie auch auf feine Risse in der Struktur, die eine schlechte Fototapeten-Qualität ankündigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website