• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Melocactus: Melonenkaktus mit hohen Ansprüchen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextDAZN-Ärger bei Bayern-SpielSymbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextBei Hitze im Auto gelassen: Hund stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Melocactus: Melonenkaktus mit hohen Ansprüchen

me (CF)

16.12.2013Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ehe der Melonenkaktus seine erste Blüte zeigt, können sechs bis acht Jahre vergehen. Doch die Zimmerpflanze kann es sich leisten, ihr Publikum warten zu lassen: Ihr üppiger Körper ist auch so attraktiv genug.

Melonenkaktus: Die Diva unter den Kakteen

Üppig rund präsentiert sich der Melocactus, der auf Deutsch den passenden Namen Melonenkaktus trägt. Der breite Körper hat einen Durchmesser von zwanzig bis dreißig Zentimetern und ist von senkrecht verlaufenden Rippen durchzogen, deren Scheitelpunkt mit zahlreichen, unterschiedlichen Dornen besetzt ist. Ab dem sechsten Lebensjahr bildet der Melonenkaktus an der Spitze ein sogenanntes Cephalium aus, eine auffällige Blütenstandszone aus Wollhaaren und Dornen. Über das Jahr verteilt entstehen aus dem Cephalium sporadisch kleine, röhrenförmige Blüten in Rot- und Rosatönen.

Standort und Pflege der Zimmerpflanze

Ein heller, warmer Standort ist für den Melonenkaktus ideal. Allerdings sollte die Zimmerpflanze keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Ihre Ruhephase beginnt im Herbst und endet im Frühjahr: In dieser Zeit bevorzugt der Melonenkaktus einen kühlen Standort mit Temperaturen um die neun Grad. Als Substrat eignet sich Kakteenerde, die mit Tongranulat aufgelockert ist. Falls Ihnen beim Gießen häufiger die Hand ausrutscht, können Sie auch auf ein mineralisches Substrat ausweichen. Dieses absorbiert überschüssige Feuchtigkeit.

Der Melonenkaktus kommt mit wenig Wasser aus. Im Sommer genügt es, die Zimmerpflanze ab und an mit Wasser zu besprühen. Wichtig ist, dass das Wasser kalkarm ist. Im Winter müssen Sie den Kaktus gar nicht gießen. Zwischen April und September befindet sich die Zimmerpflanze in der Wachstumsphase und sollte alle vier bis acht Wochen mit Kakteen- oder Grünpflanzendünger versorgt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website