• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Goldtüpfelfarn: Zimmerpflanze mit tief geschlitzten Blättern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBMW-Testfahrer verursacht Todes-CrashSymbolbild für einen TextKlopp nach Kopfnuss-Eklat sauer Symbolbild für einen TextRussland stellt eigene Raumstation vorSymbolbild für ein VideoAusschreitungen nach PräsidentenwahlSymbolbild für einen TextSpionageschiff aus China erreicht Sri LankaSymbolbild für einen TextCorona-Anzeige gegen Lauterbach erstattetSymbolbild für einen TextHitze bringt Schnecken elenden TodSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextKlosterhalfen verärgert über EM-RennenSymbolbild für einen TextVerfahren gegen deutschen TorhüterSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast sorgt mit Aussage für EmpörungSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Goldtüpfelfarn: Zimmerpflanze mit tief geschlitzten Blättern

ng (CF)

10.02.2014Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Goldtüpfelfarn aus den südamerikanischen Tropen präsentiert sich pflegeleicht und elegant. Was die Zimmerpflanze so besonders macht, an welchen Standorten sie gedeiht und welche Pflege sie benötigt, erfahren Sie hier.

Tropenschönheit Goldtüpfelfarn

Das Blattwerk des Goldtüpfelfarns fasziniert mit einem aparten Muster: Auf den bis zu 60 Zentimeter langen, hellgrünen Wedeln zeichnen sich goldbraune Sporen ab. Wie eine Perlenkette säumen die dunklen Tupfer die Adern der tief geschlitzten Blätter und bilden einen schönen Kontrast zum zarten Blattgrün. Im Blumengeschäft wird die Zimmerpflanze, die ursprünglich aus den Tropen Südamerikas stammt, als junges Pflänzchen angeboten. So mager der Goldtüpfelfarn zu Beginn auch wirken mag – im Laufe der Jahre entwickelt sich daraus ein stattlicher Farn, der sowohl im Topf, als auch in der Ampel gehalten werden kann.

Wo die Zimmerpflanze gedeiht

In Bezug auf die Standortansprüche ähnelt der Goldtüpfelfarn anderen Farnen: Er bevorzugt halbschattige Plätze und verträgt kein direktes Sonnenlicht. Am Ost- oder Westfenster fühlt er sich besonders wohl. Die Tropenpflanze sollte sommers wie winters nicht kühler als 16 Grad stehen. Temperaturen über 22 Grad verträgt sie gut, wenngleich sie bei sommerlicher Hitze oder trockener Heizungsluft regelmäßig mit lauwarmem Wasser eingenebelt werden sollte.

Pflege-Tipps für den Goldtüpfelfarn

Regelmäßiges Gießen ist bei der Pflege der Zimmerpflanze das A und O. Achten Sie darauf, dass das Substrat stets gleichmäßig feucht ist und gießen Sie mit zimmerwarmem Wasser. Von April bis September sollten Sie den Goldtüpfelfarn alle zwei bis drei Wochen mit normalem Grünpflanzendünger versorgen. Im Frühjahr können Sie die Zimmerpflanze bei Bedarf in einen flachen Topf mit Einheitserde umtopfen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Begehbarer Kleiderschrank: So bauen Sie ihn selbst

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website