• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Ölfarn: Aparte Zimmerpflanze aus Asien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Ölfarn: Aparte Zimmerpflanze aus Asien

ks (CF)

10.02.2014Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit seinen langen, glänzenden Blättern ist der Ölfarn eine elegante Erscheinung. Wissenswertes über die tropische Schönheit, vom Aussehen, über den idealen Standort, bis hin zur Pflege, erfahren Sie hier.

Ölfarn: Zierlicher Farn aus Asien

Zierlich und filigran präsentiert sich der Ölfarn. Seine langen, spitz zulaufenden Blätter glänzen in metallischem Blau und erreichen eine Länge von bis zu 30 Zentimetern. Sie wachsen teils aufrecht, teils kriechend. Aus einem Kranz überhängender Triebe ragen einzelne Blätter empor und verleihen dem Ölfarn eine aparte Silhouette. Microsorum steerei, wie die Pflanze unter Botanikern genannt wird, kommt ursprünglich aus den Subtropen Asiens. In Thailand und Kambodscha wächst sie epiphytisch (auf anderen Pflanzen) auf Bäumen und litophytisch auf Steinen.

Idealer Standort

Wie die meisten Farne verträgt die Zimmerpflanze keine direkte Sonne. An hellen, halbschattigen und schattigen Standorten gedeiht sie hingegen prächtig. Mit Morgen-, Abend- und Wintersonne kommt sie gut zurecht. In Hinblick auf Temperaturen liebt es die Tropenschönheit warm: Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius sind ideal. Im Winter darf die Zimmerpflanze etwas kühler stehen, allerdings sollte sie nicht unter 15 Grad Celsius gestellt werden. Generell eignet sich ein helles Badezimmer mit hoher Luftfeuchtigkeit als Standort sehr gut.

So pflegen Sie Microsorum steerei

Staunässe und Ballentrockenheit verträgt Microsorum steerei nicht. Daher sollten Sie die Zimmerpflanze so gießen, dass die Erde zwischen den Wassergaben gut antrocknen kann. Für das Substrat mischen Sie torffreie Kräutererde mit Pinienrinde, Bimskies oder Tongranulat im Verhältnis 1:1. So bleibt die Erde schön durchlässig und Staunässe wird vermieden. Von April bis September sollten Sie den Ölfarn monatlich mit Flüssigdünger versorgen, im Winter alle sechs bis acht Wochen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Thailand

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website