Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie >

Mit schaltbaren Steckdosenleisten Energie sparen

Mit schaltbaren Steckdosenleisten Energie sparen

29.04.2013, 13:38 Uhr | mp (CF)

Steigende Energiepreise, teure Nebenkostenabrechnungen und hohe CO2-Emisson – Stromsparen ist heutzutage eine Notwendigkeit. Ein sehr einfacher Weg, wie Sie Kosten für Energie sparen können, führt über die schaltbare Steckdosenleiste. Ein Knopfdruck und die dort angeschlossenen Geräte sind vom Stromnetz getrennt.

Schaltbare Steckdosenleiste versus Stand-by-Sünder

Meistens sind es die Geräte der Unterhaltungselektronik und Informationstechnik, die im Stand-by-Modus noch relativ viel Strom verbrauchen. Fernseher, Hi-Fi-Anlagen, Computer und Drucker werden nicht den ganzen Tag über gebraucht, müssen aber in der Regel schnell zur Verfügung stehen. Eine flexible Funktionsbereitschaft setzt allerdings einen geringen, aber doch permanenten Stromverbrauch voraus, welcher sich auf das Jahr gerechnet summiert.

Mit diesen Varianten können Sie Energie sparen

Die klassische schaltbare Steckdosenleiste besitzt einen Knopf, mit dem sie alle angeschlossenen Geräte direkt abschalten können. Dieser Klassiker ist sehr preisgünstig, liegt aber oftmals an schwer zugänglichen Orten unter dem Schreibtisch oder hinter dem Schrank. Tipp: Es gibt die schaltbare Steckdosenleiste auch mit Schalter an einer Verlängerung.

Eine sehr komfortable Methode den Stand-by-Betrieb zu regulieren, ist die Funk-Steckdosenleiste. Hier können Sie die eingesteckten Geräte per Fernbedienung ausschalten. Der Haken: Die Funksteckdosenleiste verbraucht selbst Energie im Stand-by-Modus und benötigt Batterien für die Fernbedienung.

Tipp: Achten Sie bei der schaltbaren Steckdosenleiste immer auf das Prüfzeichen „GS“ (Geprüfte Sicherheit) sowie gegebenenfalls auf eine Kindersicherung.

Mehrere Geräte an einer Steckdosenleiste

Wenn Sie besonders praktisch Energie sparen möchten, legen Sie die schaltbaren Steckdosenleisten so, dass Sie mit einem Klick direkt alle Geräte vom Netz nehmen können. Es ist einfacher am Abend oder beim Verlassen des Hauses nur einen Knopf zu drücken, als mehrere Ecken des Raumes ablaufen zu müssen. Wenn einzelne Geräte isoliert behandelt werden müssen, können Sie für diese natürlich auch einzelne oder funkgesteuerte Zwischenstecker nutzen.

Durch Disziplin und Gewohnheit Energie sparen

Es ist verständlich, dass Sie nicht jedes Mal nach Gebrauch eines Elektrogerätes den Knopf drücken möchten. Sie sollten allerdings vor allen während der Nachtzeit und des Urlaubs alle Geräte vom Stromnetz trennen, da sie sonst für mehrere Stunden im Stand-by Modus Kosten verursachen. Das Öko-Institut Freiburg fand im Rahmen einer bundesweiten Umfrage heraus, dass viele Haushalte zwar schaltbare Steckdosenleisten besitzen, diese aber selten oder gar nicht abschalten. Sie sollten also anfangs ein wenig Disziplin aufbringen, damit sich im Laufe der Zeit eine Strom sparende Routine einspielt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal