• Home
  • Heim & Garten
  • Energie
  • Heizung
  • Zubehör fĂŒr Kamin und Kaminofen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen TextSechs Tote bei Gletscherbruch in ItalienSymbolbild fĂŒr einen TextJeder Vierte von Energiearmut betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild fĂŒr einen TextHĂŒpfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextWimbledon: Sensationslauf geht weiterSymbolbild fĂŒr einen TextBadeunfall bei Summerjam – GroßfahndungSymbolbild fĂŒr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild fĂŒr ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-Spekulation

Zubehör fĂŒr Kamin und Kaminofen

rw

22.01.2015Lesedauer: 5 Min.
Kamin- und Kaminofen-Zubehör: Nicht alle angebotenen Produkte braucht man wirklich.
Kamin- und Kaminofen-Zubehör: Nicht alle angebotenen Produkte braucht man wirklich. (Quelle: Hase Kaminofenbau)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer an seinem Kamin oder Kaminofen Freude haben möchte, kommt nicht ganz ohne Zubehör aus. Ob zum Anheizen, Reinigen oder fĂŒr die Wartung: FĂŒr fast jeden Zweck hĂ€lt der Fachhandel das passende Produkt bereit. Aber mĂŒssen es wirklich immer die meist etwas teureren Spezialreiniger, -bĂŒrsten und -anzĂŒnder sein? Gibt es nicht ebenso gute Alternativen, die man ohnehin im Haushalt hat, so dass man sich einen Neukauf sparen kann? Wir haben bei einem Fachmann nachgefragt, welches Zubehör fĂŒr Kamin und Kaminofen wirklich unerlĂ€sslich ist.

"Ein HolzfeuchtemessgerĂ€t sollte jeder Kaminbesitzer haben", empfiehlt Michael Kozlowski vom Duisburger Kamin- und Kachelofenhersteller Hark im GesprĂ€ch mit zuhause.de. Damit kann man gleich vor Ort beim HĂ€ndler prĂŒfen, ob das Holz ausreichend trocken ist. "Gerade gegen Ende des Winters, wenn Brennholz langsam knapper wird, ist das nicht immer der Fall", weiß der Experte.


Foto-Show: Kaminöfen – hoher Wirkungsgrad und kaum noch Feinstaub

Kaminöfen: Sie steigern die Wohn- und LebensqualitĂ€t, reduzieren die Heizkosten und lassen sich meist ohne StilbrĂŒche in die eigene Wohnung integrieren.
Aktuelle Trends bei Kaminöfen
+8

Jeder Kaminbesitzer sollte ein HolzfeuchtemessgerÀt besitzen

Feuchtes Holz verbrennt aber schlechter und ist weniger wert. Es es rußt bei der Verfeuerung stĂ€rker und hat einen niedrigeren Heizwert. Wegen der höheren Schadstoffemissionen ist es sogar verboten, Holz mit einer Restfeuchte von mehr als 25 Prozent zu verbrennen. Ideal ist ein Restfeuchtegehalt von 15 in jedem Falle aber unter 20 Prozent. Die MessgerĂ€te sind schon ab etwa zehn Euro zu bekommen. Ihre Messtoleranzen sind laut Kozlowski auch bei gĂŒnstigen GerĂ€ten noch absolut im Rahmen. Teurere seien aber oft etwas besser verarbeitet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Manches Kamin- und Kaminofen-Zubehör ist sogar vorgeschrieben

Manches Zubehör braucht man sogar schon von Gesetzes wegen. Ohne Bodenplatte wird die FeuerstĂ€tte beispielswiese hĂ€ufig gar nicht abgenommen. "Vorgeschrieben ist eine Bodenplatte bei allen brennbaren Fußböden", erklĂ€rt Kozlowski. Bei PVC-, Laminat-, Parkett-, Holzdielen- oder Teppichböden mĂŒssen 30 Zentimetern neben und 50 Zentimetern vor der FeuerstĂ€tte feuerfest abgedeckt sein. Bodenplatten gibt es aus Glas Metall oder auch Keramik und kosten je nach Material und AusfĂŒhrung meist zwischen 50 und 150 Euro.

"Viele lassen die Platte auch in den bestehenden Boden ein oder verlegen um den Bereich von Kamin oder Ofen Fliesen, so dass sich eine ebene FlÀche bildet", sagt der Hark-Sprecher. Optisch macht das hÀufig einiges her, ist allerdings auch mit ein wenig baulichem Aufwand verbunden. Bei offenen Kaminen sei zusÀtzlich ein Funkenschutzgitter zum Aufstellen vor dem Kamin sinnvoll.

Nicht jeder AnzĂŒnder ist gleich gut geeignet

Ganz offiziell dĂŒrfen in Kaminen und Öfen nur Brennstoffe verfeuert werden, die ausdrĂŒcklich in der Bundesimmissionsschutzverordnung zugelassen werden. Zeitungspapier oder ZĂŒndhilfen auf chemischer Basis wie etwa viele flĂŒssige auch die beliebten weißen festen GrillanzĂŒnder werden dort nicht aufgelistet.

Der Fachmann rĂ€t aber noch aus einem anderen Grund zu AnzĂŒndern auf natĂŒrlicher Basis: "Erstens sind Holzwolle- oder PappanzĂŒnder nicht unbedingt teurer und zweitens können die DĂ€mpfe, die bei der Verbrennung der weißen GrillanzĂŒnder entstehen, den Lack und die TĂŒrdichtung angreifen." Damit AnzĂŒnder aus Holzwolle oder Pappe lĂ€nger brennen, werden sie wĂ€hrend der Produktion in Paraffin getrĂ€nkt. "Mehr als zwei habe ich persönlich noch nie gebraucht bis das Feuer brannte", sagt Kozlowski. Zwar sind sie wegen des Paraffins auch kein hundertprozentiges Naturprodukt mehr, komplett chemischen GrillanzĂŒndern aber immer noch allemal vorzuziehen – zumal sie in der Regel viel weniger rußen und nahezu geruchlos verbrennen.

Zubehör fĂŒr Reinigung und Pflege

Äußerst umfangreich ist die Palette an Reinigungs- und Pflegeprodukten fĂŒr Kamin und Ofen. Manche kann man sich aber getrost sparen. Beim Aschesauger allerdings rĂ€t der Experte, lieber ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen. "Ich wĂŒrde mir immer einen Aschesauger mit eigenem Motor holen", rĂ€t der Experte von den etwas gĂŒnstigeren Aschefiltern ab, die an den normalen Haushaltsstaubsauger angeschlossen werden. "Echte Aschesauger kosten zwar etwas mehr, aber dafĂŒr ist das Handling besser." Man muss nicht stĂ€ndig umrĂŒsten. Zudem sei die Erfahrung, dass Aschefilter oft nicht wirklich hundertprozentig wirken und der Staubsauger dann doch immer ein wenig verschmutzt wird. Aschesauger mit Motor gibt es ab etwa 40 Euro, Aschefilter sind schon fĂŒr rund 20 Euro zu haben.

Auf Spezialreiniger fĂŒr die Scheibe des Kaminofens könne man in der Regel verzichten, sagt Kozlowski. Er empfiehlt zur Scheibenreinigung den Asche-Trick: "Einfach mit einem feuchten Tuch etwas von der weißen Asche aufnehmen und damit die Scheibe abreiben. Das klappt wunderbar." Wichtig ist es, wirklich nur die weißen Aschebestandteile zu verwenden. "Auch Backofenreiniger kann gut zur Scheibenreinigung verwendet werden", ergĂ€nzt Kozlowski. Wann immer man chemische Reiniger verwendet, solle man diese niemals direkt auf die Scheibe aufsprĂŒhen. Wenn sie auf den umgebenden Lack oder die TĂŒrdichtung gelangen, könnten sie diese angreifen und beschĂ€digen. "Reinigungsmittel immer zuerst auf ein Tuch geben und dann damit die Scheibe wischen", rĂ€t der Fachman.

Ähnliches gilt fĂŒr die BĂŒrsten zur Reinigung des Rauchrohrs. Das mĂŒssen nicht notgedrungen spezielle Produkte aus dem Fachhandel sein. "Wichtig ist, dass sie vom Durchmesser her zum Rohr passen", so der Experte. "Ich persönlich bevorzuge BĂŒrsten mit mit Kunststoffborsten. Die sind schonender als Metallborsten." DarĂŒber hinaus muss der Stiel so lang sein, dass man mit der BĂŒrste tief genug in den Rauchabzug vordringen kann. Damit der Ofen gut Luft zieht, sollte man das Ofenrohr mindestens einmal im Jahr, bei hĂ€ufiger Nutzung auch öfter reinigen.

Dieses Kamin-Zubehör schĂŒtzt vor verbrannten Fingern

Viele neue Kaminöfen sind heute mit belĂŒfteten TĂŒrgriffen ausgestattet, so dass man sie ohne Schutz öffnen kann. Bei Ă€lteren Öfen und den meisten geschlossenen Kaminen ist dies aber nicht der Fall. Dann werden die Griffe sehr heiß und man kann sie nur mit speziellen Hitzeschutz-Handschuhen anfassen. Ähnliches gilt fĂŒr die Luftzufuhr. Die Regler werden hĂ€ufig sehr heiß, wenn Ofen oder Kamin schon lange in Betrieb sind. Um sich nicht zu verbrennen, gibt es die so genannte "kalte Hand". Mit dieser VerlĂ€ngerung, die meist die Form eines abgeknickten SchraubenschlĂŒssels oder eines Hakens hat, kann man sowohl die heißen Regler sicher bedienen, als auch Kamin- beziehungsweise Ofenrost bequem anheben. Sie ist hĂ€ufig im Lieferumfang enthalten und kosten sonst meist um die zehn Euro.

Sinnvoll ist außerdem ein SchĂŒrhaken oder eine Kaminzange, damit man einen ungĂŒnstig eingelegten Holzscheit etwas besser ins Feuer schieben kann. "Sonst muss man umstĂ€ndlich mit einem anderen StĂŒck Holz versuchen, den Scheit zu verschieben." Das ist nicht nur mĂŒhsam, sondern endet auch hĂ€ufig mit Brandblasen. Spezielle Schaufeln und Besen, die hĂ€ufig Bestandteil der angebotenen Kaminbesteck-Sets sind, kann man sich hingegen sparen. Ein normales Kehrblech aus Metall und ein Handfeger leisten nicht minder gute Dienste.

Holzwagen sollten unten geschlossen sein

Die meisten Kaminbesitzer bewahren nicht ihren kompletten Brennholzvorrat in unmittelbarer NĂ€he der FeuerstĂ€tte auf. Dann ist ein kleiner Holzwagen sinnvoll. "Die meisten unserer Kunden haben irgendwo draußen ihr Holz gelagert, fahren dies mit der Schubkarre bis an die HaustĂŒr und von dort mit einem Holzwagen bis zum Ofen", sagt Kozlowski. Damit man dabei keine Spur aus feinen StĂŒcken Holzrinde und Staub hinter sich herzieht, sollte der Holzwagen nach unten geschlossen oder von innen ausgefĂŒttert sein. Dann muss man zwar gelegentlich den Wagen reinigen, nicht aber nach jedem Mal Holzholen mit dem Staubsauger die Strecke von HaustĂŒr bis zum Ofen abgehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website