Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie >

Kaminofen reinigen: Kartoffel verhindert Rußbildung

Haushaltstipp  

Diese Knolle erleichtert die Kaminofenreinigung

23.11.2020, 15:46 Uhr | jb, t-online

Kaminofen reinigen: Kartoffel verhindert Rußbildung. Kamin: Eine saubere Scheibe ermöglicht den ungetrübten Blick auf das Feuer. (Quelle: imago images/Panthermedia)

Kamin: Eine saubere Scheibe ermöglicht den ungetrübten Blick auf das Feuer. (Quelle: Panthermedia/imago images)

Der Kamin liefert in der kalten Jahreszeit eine wohlige Wärme. Allerdings entsteht beim Verbrennen häufig Ruß, der die Scheibe des Ofens und somit die Sicht auf das Feuer trübt. Was können Sie dagegen tun?

Die Glasscheibe eines Kaminofens sollte regelmäßig von Ruß befreit werden. Hierfür reicht es aus, sie mit einem Zeitungspapier trocken abzureiben. Die auf der Scheibe haftende Asche wirkt zusammen mit der Zeitung wie Schmirgelpapier und entfernt Verschmutzungen problemlos. Wichtig ist, dass der Kaminofen dabei abgekühlt ist.

Knolle verhindert Rußbildung im Kamin

Allerdings lagert sich der schädliche Ruß nicht nur auf der Scheibe, sondern auch im Kamininneren, im -rohr sowie teilweise in der Wohnung ab. Um diesen Effekt zu verringern, empfehlen einige Kaminofenbesitzer, etwas getrocknete Kartoffelschale mit im Kaminofen zu verbrennen. Die vollständig getrockneten Schalen sollen die Bildung von Glanzruß verringern.

Der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks - Zentralinnungsverband (ZIV) rät jedoch von diesem Tipp ab: Gemäß § 3 ff 1. BImSchV (Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes) ist das Verbrennen von Speiseresten nicht gestattet. Zudem ersetze diese Methode die regelmäßige Reinigung und Wartung des Kaminrohrs durch den Schornsteinfeger nicht, so der ZIV.

Kartoffelschalen hilfreich für Kaminbesitzer

Neben der Reduzierung der Rußbildung können getrocknete Kartoffelschalen auch zum Anzünden des Feuers verwendet werden.

Sind die Schalenreste verbrannt, eignen sie sich auch für die Reinigung des Kaminofens. So können Sie mit ihnen beispielsweise die Kacheln des Ofens polieren.

Ofenkartoffeln im Kamin?

Einige Kaminbesitzer haben bereits versucht, Ofenkartoffeln im Kamin zuzubereiten. Im Prinzip ist das auch möglich. Die Kartoffel muss hierfür ausreichend in Alufolie eingewickelt werden, damit sich kein Ruß auf dem Gemüse ablagert. Zudem wird so auch verhindert, dass Saft aus der Knolle tritt und somit das Kamininnere verunreinigt. Anschließend wird das Paket in die Glut gelegt. Die so entstehende Ofenkartoffel ist nach einiger Zeit aufgrund der starken Hitze jedoch innen ausgetrocknet und außen stark verkohlt. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks
  • Kaminofen Ratgeber
  • Hausjournal
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie

shopping-portal