• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Pflanzen
  • Johannisbeerstrauch: Tipps zur Pflege und Behandlung gegen SchĂ€dlinge


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Johannisbeerstrauch: Tipps zur Pflege und Behandlung gegen SchÀdlinge

t-online, THU

Aktualisiert am 22.04.2021Lesedauer: 4 Min.
Rote Johannisbeeren: Entfernen Sie erst nach dem Waschen die FrĂŒchte von den Stielen.
Rote Johannisbeeren: Entfernen Sie erst nach dem Waschen die FrĂŒchte von den Stielen. (Quelle: LisaValder/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei nimmt "Querdenken"-GrĂŒnder festSymbolbild fĂŒr einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild fĂŒr einen TextTankrabatt drĂŒckt InflationsrateSymbolbild fĂŒr einen TextDFB-Elf hat jetzt eine PressesprecherinSymbolbild fĂŒr einen TextKĂ€ufer fĂŒr Pleite-Airport gefundenSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen Text9-Euro-Ticket: Teure Panne in BerlinSymbolbild fĂŒr einen TextLimo-Gigant baut SupersportwagenSymbolbild fĂŒr einen TextStummer Schlaganfall: So tĂŒckisch ist erSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Johannisbeeren sind beliebt als Frucht fĂŒr Marmelade, im Kuchen oder im Dessert. Die kleinen FrĂŒchtchen sind große Lieferanten von Vitamin C. Dies gilt vor allem fĂŒr die schwarze Johannisbeere. Außerdem werden im Garten auch weiße und rote Johannisbeeren angepflanzt.

Das Wichtigste im Überblick


  • Rot, Weiß, Schwarz – alles zu den einzelnen Sorten
  • Johannisbeeren ernten
  • Johannisbeeren – der ideale Standort
  • Das ist beim DĂŒngen und Schnitt zu beachten
  • Haltbarkeit der FrĂŒchte
  • Was tun gegen LĂ€use und Pilzbefall?

Rot, Weiß, Schwarz – alles zu den einzelnen Sorten

Am bekanntesten ist die rote Johannisbeere ((Ribes rubrum). Es gibt sie in unzĂ€hligen Sorten. Weiße Johannisbeeren sind milder und nicht ganz so sauer im Geschmack wie die roten, und auch nicht so aromatisch wie die schwarzen Beeren. Schwarze Johannisbeeren (Ribes nigrum) sind diejenigen mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C. Ihr Geschmack ist herber, aber nicht so sauer wie der der roten und weißen Verwandten.

Rote Johannisbeeren Weiße Johannisbeeren Schwarze Johannisbeeren
Erntezeit Teilweise Ende Juni bis Mitte Juli Teilweise ab Mitte Juni reif Große Beeren
Geschmack FeinsÀuerliches
Mild bis sÀuerlich Intensiv
Beeren sind gut geeignet fĂŒr Marmelade, Saft Marmelade, Gelees, Sofortverzehr Marmelade, Saft, Likör
Pflege Teilweise anspruchsvoll RegelmĂ€ĂŸiger RĂŒckschnitt nach der Ernte notwendig GeschĂŒtzter Standort nötig Teilweise frostempfindlich AnfĂ€llig fĂŒr Krankheiten RegelmĂ€ĂŸiger RĂŒckschnitt nach der Ernte notwendig Halbschattiger Standort Robuste Pflanze Starker RĂŒckschnitt der Hauptriebe nach der Ernte Teilweise nicht selbstfruchtbar – sie benötigt eine andere Sorte, um FrĂŒchte zu bilden. Sonniger Standort Teilweise unempfindlich gegenĂŒber Frost
idealer Boden Leicht sÀuerlicher Boden Humusreiche Erde Leicht sÀuerlicher Boden Humusreiche Erde Sandiger Lehmboden Humusreiche Erde
Vitamin-C-Gehalt bei 100 Gramm FrĂŒchten 30 bis 50 mg 30 bis 50 mg 170 mg

Johannisbeeren ernten

Johannisbeeren können zwischen Juni und Juli geerntet werden. Ideal ist der spĂ€te Vormittag. Dann enthalten die Beeren noch ausreichend Feuchtigkeit und Kraft von der Nacht. Sie sollten die Beeren etwa alle drei Tage ernten. Andernfalls können sie an Frische und Aroma verlieren. Allerdings sollten Sie dabei nur reife Beeren mitnehmen. Denn anders als beispielsweise Äpfel reifen Johannisbeeren nicht nach.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Es schlug ein wie eine Bombe
Erdoğan und seine Frau Emine kommen in Madrid an: FĂŒr seine Zustimmung zum Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens kassiert der tĂŒrkische PrĂ€sident viele ZugestĂ€ndnisse.


Achtung
Kontrollieren Sie beim Ernten den Strauch auch auf schimmelige Beeren und entfernen Sie diese am besten umgehend.

Entfernen Sie beim Ernten immer den gesamten Fruchtstand.

Johannisbeeren – der ideale Standort

Johannisbeerpflanzen bevorzugen windgeschĂŒtzte Standorte. Die Lage kann sonnig oder halbschattig sein. Der Standort beeinflusst den Geschmack der Beeren. Ein sonniger Standort sorgt fĂŒr einen höheren Zuckergehalt. Die FrĂŒchte sind somit sĂŒĂŸer.

Der Boden sollte weder besonders trocken noch staunass sein. Optimal ist ein Boden mit einem neutralen bis schwach sauren pH-Wert. In sonnigen Lagen sind die ErtrÀge des Beerenstrauchs in der Regel besonders ergiebig.

Schwarze Johannisbeeren: Die dunklen FrĂŒchte haben einen hohen Vitamin-C-Gehalt.
Schwarze Johannisbeeren: Die dunklen FrĂŒchte haben einen hohen Vitamin-C-Gehalt. (Quelle: Beata Haliw/getty-images-bilder)

Übrigens
Die Jostabeere ist eine Mischung aus der Schwarzen Johannisbeere und der Stachelbeere. Sie gehört aber zu den StachelbeergewĂ€chsen, auch wenn ihre FrĂŒchte eher einer Johannisbeere Ă€hneln.

Das ist beim DĂŒngen und Schnitt zu beachten

Die Anreicherung des Bodens mit Kompost unterstĂŒtzt den Wachstumsprozess. Zwischen Herbst und FrĂŒhjahr können die Setzlinge jederzeit eingesetzt werden, solange der Boden frostfrei ist. Wer eine Heckenkultur bevorzugt, wĂ€hlt AbstĂ€nde von 50 Zentimeter. FĂŒr eine Buschkultur sind 1,5 bis 1,8 Meter Abstand notwendig. Damit HeckenstrĂ€ucher gerade wachsen, bekommen sie am besten einen Stab als UnterstĂŒtzung.

Die krĂ€ftigste Rute bildet den Hauptstamm; er wird nicht oder nur bei starken SchĂ€dlingsbefall gestutzt. Die anderen Triebe werden knapp ĂŒber dem Boden zurĂŒckgeschnitten. Auch die Seitentriebe werden gekĂŒrzt. Zwei Knospen können ĂŒbrig bleiben und werden mittels einer weichen Schnur mit dem StĂŒtzstab verbunden.

Weiße Johannisbeeren: Die hellen FrĂŒchte haben nur eine milde SĂ€ure.
Weiße Johannisbeeren: Die hellen FrĂŒchte haben nur eine milde SĂ€ure. (Quelle: Annimei/getty-images-bilder)

Johannisbeeren vermehren

Das Obstgehölz können Sie ganz einfach durch Steckholz oder Stecklinge vermehren. Der ideale Zeitpunkt ist der Herbst.

FĂŒr die Vermehrung ĂŒber Steckholz werden krĂ€ftige Triebe aus der vorherigen Saison verwendet. Schneiden Sie diese in etwa zehn bis 15 Zentimeter lange StĂŒcke. Binden Sie anschließend mehrere Triebe in einem BĂŒndel zusammen und tief in die Erde gesteckt. Lediglich eine Daumenbreite sollte von dem Steckholz noch zu sehen sein.

Gießen Sie das Steckholz regelmĂ€ĂŸig, die Erde sollte nicht austrocknen. Hilfreich ist es auch, das Steckholz an einen schattigen Ort in die Erde zu stecken, da hier der Boden nicht so schnell austrocknet.

Im FrĂŒhjahr können Sie das Steckholz aus der Erde holen. Haben sich Wurzeln gebildet, können Sie sie entsprechend ins Beet pflanzen.

Haltbarkeit der FrĂŒchte

Sie können reife Johannisbeeren relativ lange am Busch hĂ€ngen lassen, sie halten sich dort gut. Wenn Sie die Beeren gepflĂŒckt haben, sollten Sie sie dagegen möglichst verzehren. Die Lagerungszeit betrĂ€gt nur etwa zwei bis drei Tage. Dazu werden die Beeren auf einem großen Teller verteilt und mit Klarsichtfolie abgedeckt. Zudem sind Johannisbeeren nicht klimakterisch – das heißt, sie reifen nach der Ernte nicht nach.

Tipp
Alten Sie den Fruchtstand oben mit den Fingern fest, sodass die Beeren auf ihre natĂŒrliche Art und Weise herunterhĂ€ngen – wie am Strauch. Nun können Sie mit den Fingern der anderen Hand vorsichtig am Fruchtstiel langfahren und so die Beeren ohne Stiel mĂŒhelos entfernen.

Waschen sollten Sie die Johannisbeeren immer mit Stiel. Wird der Stiel vorher entfernt, verlieren sie zu viel Saft. Wer sie fĂŒr spĂ€ter aufbewahren will, sollte sie allerdings nicht waschen.

Um Johannisbeeren einzufrieren, werden sie gewaschen und von den Stielen mit einer Gabel abgestreift. Dann verteilt man sie großflĂ€chig auf einem Tablett und gibt sie so ins Gefrierfach. Erst in gefrorenem Zustand werden sie platzsparend in ein GefĂ€ĂŸ umgefĂŒllt. Um aus den Beeren Saft oder Gelee herzustellen, können die Rispen und Stiele ruhig mitgekocht werden. Sie enthalten reichlich GerbsĂ€ure und geben darum viel Aroma.

Was tun gegen LĂ€use und Pilzbefall?

Der grĂ¶ĂŸte Feind beim Anbau der FrĂŒchte ist die weiße Johannisbeerblasenlaus. Am besten schĂŒtzt man die Johannisbeerpflanze durch eine ausgewogene DĂŒngung. Auch grĂŒndliches Mulchen sowie regelmĂ€ĂŸiges Schneiden helfen den Johannisbeeren, gesund zu bleiben. Sollte sich jedoch ein weißfilziger Belag gebildet haben, sind die StrĂ€ucher von der Maulbeerschildlaus befallen. Dagegen helfen regelmĂ€ĂŸiges BĂŒrsten der Pflanze und das abspritzen mit einem hĂ€rteren Wasserstrahl.

Johannisbeeren sind nicht nur von Ungeziefer befallen, auch fĂŒr die Rotpustelkrankheit und Echten Meltau ist die Beere anfĂ€llig. Durch eine Unterpflanzung mit Wermut wird die Pflanze widerstandsfĂ€higer. Gegen Pilzkrankheiten helfen vorbeugend Brennnessel- oder SchachtelhalmbrĂŒhe.

JohannisbeerblÀtter verwenden

Neben den Beeren können Sie auch die BlĂ€tter der Johannisbeere verwenden. Der Geschmack ist leicht herb. Daher werden sie vorwiegend getrocknet und als Tee zubereiten. Aber auch in Milchshakes oder zur Dekoration von Desserts können Sie JohannisbeerblĂ€tter verwenden. Da sie Vitamin C, Flavonoide und Polyphenole enthalten, sind sie in Maßen sogar gesund.

HĂ€ufig werden hierfĂŒr BlĂ€tter der Schwarzen Johannisbeere verwendet. Am besten werden diese im FrĂŒhling geerntet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Ron Schlesinger
Von Ron Schlesinger
SchÀdling

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website