t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzenHecke

Thuja-Hecke pflanzen - Zeitpunkt, Standort und Boden


Thuja-Hecke pflanzen: Zeitpunkt, Standort und Boden

jb (CF)

Aktualisiert am 25.03.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Die Thuja-Hecke eignet sich besonders wegen Ihrer geringen Anfälligkeit für SchädlingeVergrößern des Bildes
Die Thuja-Hecke eignet sich besonders wegen Ihrer geringen Anfälligkeit für Schädlinge (Quelle: Blickwinkel/imago-images-bilder)

Bevor Sie eine Thuja-Hecke pflanzen, müssen Sie den richtigen Standort mit der passenden Bodenbeschaffenheit auswählen. Auch auf den richtigen Zeitpunkt sollten Sie achten. Damit die Pflanzen sich gut entwickeln, ist anschließend die richtige Pflege wichtig: Vor allem regelmäßiges Bewässern gehört dazu.

Frühjahr ist der beste Zeitpunkt zum Pflanzen

Die Thuja-Hecke ist wegen ihrer guten Schnittverträglichkeit und der verhältnismäßig geringen Anfälligkeit für Krankheiten und Schädlinge eine sehr gute Wahl bei der Gestaltung der eigenen Grünanlage. Die ideale Pflanzzeit liegt im Frühjahr direkt nach dem Ende der Frostperiode. Alternativ dazu pflanzen Sie sie nach der Sommerdürre im Herbst, etwa Anfang Oktober. Ein späterer Zeitpunkt ist nicht zu empfehlen, da die Hecke dann nicht ausreichend Zeit für die Entwicklung vor dem Wintereinbruch hat.

Sonniger bis halbschattiger Standort

Bevor Sie die Thuja-Hecke pflanzen, sollten Sie die Standortfrage klären. Grundsätzlich muss der Boden stets gut umgegraben und frei von Unkräutern sein. Ein sumpfiger Boden ist grundsätzlich besser geeignet als ein zu trockener. Gern darf der Boden auch leicht sauer sein. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig liegen - zu dunkle Ecken sind ungeeignet. Auf Dürreperioden reagiert die Thuja-Hecke empfindlich. Der Standort sollte daher nicht unter großen Bäumen liegen, damit die Pflanzen genügend Regenwasser abbekommen.

Thuja-Hecke pflanzen: Das ist zu beachten

Der Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen sollte 30 bis 40 Zentimeter betragen. Geben Sie ein wenig Humus oder Torfmull in das Pflanzloch, um die Wurzeln mit Nährstoffen zu versorgen. Nach dem Einpflanzen bedecken Sie die Wurzeln der jungen Pflanzen mit einer drei bis fünf Zentimeter dicken Schicht Rindenmulch. Diese Maßnahme schützt den Boden vor Feuchtigkeitsverlust und unterdrückt die Entwicklung von Unkraut. Achten Sie jedoch darauf, dass die Wurzeln trotzdem genügend Luft bekommen und nicht faulen.

Die richtige Pflege der Thuja-Hecke

Wasser ist für die Thuja-Hecke gerade in der Anfangszeit sehr wichtig: Selbst wenn es gerade regnet, müssen Sie der Pflanze zunächst einen kräftigen Schluck aus der Gießkanne gönnen und sie in den folgenden zwei bis drei Wochen regelmäßig bewässern. Auch in Trockenperioden sollten Sie darauf achten, dass die Pflanzen genügend Wasser bekommen. Ansonsten ist die Thuja-Hecke sehr pflegeleicht.

Tipp: Der Hochsommer ist ein geeigneter Zeitpunkt, um die frisch gepflanzte Hecke mit Stickstoff und Magnesium zu düngen. Die gängigen Volldünger für Heckenpflanzen enthalten meist beide Nährstoffe. Nach dem Düngen sollten Sie die Pflanzen auch noch einmal kräftig gießen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website