t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Schnelle Abhilfe gegen Algen im Rasen


Gartenarbeit
Schnelle Abhilfe gegen Algen im Rasen

pk (CF)

01.03.2012Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Algen im Rasen werden vor allem im Sommer während langer Regenzeiten zum Problem, wenn Böden relativ wasserundurchlässig sind und sich die Nässe staut. Die Wurzeln der Gräser bekommen im Zuge des Befalls nicht mehr genug Sauerstoff und sterben langsam ab, kahle Stellen im Rasen sind die Folge. Wie Sie den Algenbefall gut erkennen und bekämpfen können, verraten die folgenden Tipps.

Algen im Rasen: Tipps zur Erkennung

Wenn Sie auf Ihrem Rasen einen grünen oder bräunlichen und schleimigen Belag bemerken, handelt es sich vermutlich um die unliebsamen Algen. Der Befall beginnt meist an einer Stelle und breitet sich dann langsam über die gesamte Rasenfläche aus. Auch längere Trockenzeiten können ihn in der Regel nicht stoppen, da die Algen auch über längere Trockenperioden im Boden überleben, um sich bei Regen erneut auszubreiten.

Tipps zur Bekämpfung von Algen im Rasen

Um die Algen loszuwerden, müssen Sie zunächst abwarten, bis der Boden komplett getrocknet ist. Anschließend muss der verkrustete Algenbelag abgetragen werden, am besten mit einem Spaten. Nun wird der Boden mit einer Harke etwas aufgelockert und eine Kombination aus Kompost und Bausand aufgetragen. Danach säen Sie den Rasen neu aus. Je nach Größe der befallenen Fläche kann es auch notwendig sein, den gesamten Rasen nach dieser Methode neu anzulegen. Tipp: Bei schwerem Befall sollten Sie dies mit dem Vertikutierer zweimal jährlich wiederholen, um den Boden wieder durchlässiger zu machen. Auch eine Behandlung mit einem Kaliumdünger kann Erfolg bringen, da Kalium die Bodenqualität verbessert und Algen weniger Chancen zur Ausbreitung lässt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website