Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Pflanzkübel >

Kübelpflanzen an den Frühling gewöhnen

...

Überwinterung beenden  

Kübelpflanzen im Frühling stundenweise nach draußen stellen

14.04.2018, 18:24 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Kübelpflanzen an den Frühling gewöhnen. Empfindliche Kübelpflanzen  im Haus (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/ULTRA F)

Empfindliche Kübelpflanzen sind im Winter am besten im Haus (Quelle: ULTRA F/Thinkstock by Getty-Images)

Oleander, Hibiskus oder Hortensie – Kübelpflanzen, die im Keller oder der Garage überwintert haben, sollen bald wieder die Terrasse schmücken. Das Problem dabei: Stellt man sie erst raus, wenn der Frühling schon in vollem Gange ist, sind die Pflanzen noch nicht auf die intensive Sonneneinstrahlung eingestellt und verlieren die Blätter. Was ist noch zu beachten?

Im Haus überwinterte Kübelpflanzen vertragen die pralle Sonne im Freien anfangs nicht. Daher ist vor allem der richtige Zeitpunkt wichtig. Denn wie das zu späte Herausstellen, kann auch das Gegenteil nicht gut für die Pflanzen sein. Werden Kübelpflanzen nämlich zu früh ins Freie geholt, ist es ihnen zu kalt und sie verlieren ebenfalls die Blätter. Die Lösung ist naheliegend. Man muss die Pflanzen langsam an das schöne Wetter gewöhnen – und stundenweise rausstellen. Was man sonst noch bei der Pflege von Kübelpflanzen beachten sollte, erfahren Sie bei uns.

Kübelpflanzen langsam an Sonne gewöhnen

Dann ist die Gefahr groß, dass sich Blätter und Triebe einen Sonnenbrand holen. Daher sollte man die Pflanzen langsam an das Klima im Freien gewöhnen, rät der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Sie sollten erst einmal nur stundenweise aus dem Winterquartier an einen halbschattigen Standort im Freien kommen. Am besten ist die Morgensonne für der derlei Ausflüge ins Freie geeignet. Bei frostfreiem Wetter kann man die Pflanzen ansonsten tagsüber an einen schattigen windgeschützten Platz stellen.

Ist es schon frostfrei, können etwas unempfindlichere Kübelpflanzen auch schon über Nacht im Garten, auf Balkon und Terrasse bleiben. Oleander verträgt sogar bis zu minus fünf Grad, Lorbeer minus zehn Grad, erläutern Experten der Gartenakademie Rheinland-Pfalz. Wird es noch kälter, werden die Pflanzen einfach über Nacht wieder ins Warme gestellt.

Kübelpflanzen müssen nachts frostfrei stehen

Schaden können den Pflanzen auch noch die Spätfröste, mit denen in Deutschland bis Mitte Mai gerechnet werden muss. Empfindliche Exemplare sollten daher bis nach den Eisheiligen über Nacht auf jeden Fall an einem frostfreien Ort stehen, erläutert der Zentralverband. Hilfreich beim hin- und Herschieben sind Rolluntersetzer.

Im April ist es Zeit für den Rückschnitt der Kübelpflanzen

Kurz vor ihrem neuen Austrieb im Frühling sollten Kübelpflanzen zurückgeschnitten werden. Das regt ihr Wachstum an, erläutert der Zentralverband. Und die Schnittwunden heilen auch schneller, da die zurückgeschnittenen Triebe bald wieder kräftig nachwachsen, neue Blätter und Blüten bilden.

Hobbygärtner sollten aber beachten, dass sie die Pflanzen nur mäßig zurückschneiden, dafür lieber aber immer mal wieder. Bei einigen Pflanzen, die bereits im Herbst Knospen angelegt haben wie der Oleander, sollten sie diese nicht mit abschneiden. Und in das alte Holz der Kübelpflanze, das bereits eine harte Rinde ausgebildet hat, können sie nur schneiden, wenn der Korrekturschnitt über lange Zeit nicht ausgeführt wurde.

Auch frische Erde tut den Topfpflanzen gut. Besonders leicht lässt sich die Pflanze aus dem Topf ziehen, wenn die Erde feucht ist. Die Wurzeln sollten möglichst intakt bleiben, auch wenn sie bereits durch das Abzugsloch gewuchert sind. Vom Abschneiden ist daher abzuraten. Opfern Sie stattdessen lieber das Gefäß: Tontöpfe werden mit dem Hammer vorsichtig zerschlagen, Plastiktöpfe mit der Schere zerschnitten.

"Geile" Triebe gehören abgeschnitten

Je nach Wachstumsverhalten bestimmter Pflanzen hat ein Schnitt zum Beispiel zum Ziel, dass sparrig wachsende Kübelpflanzen wie der Bleiwurz oder Zitrus-Arten in Form gehalten werden. Pflanzen, die zum Verkahlen neigen, lassen sich mit einem richtigen Schnitt zu neuem Wachstum anregen. Und Fuchsien, Geranie oder Schönmalven entwickeln im Winterquartier schon mal zu lange und zu dünne Triebe. Als "geil" beschreibt der Profi diese Triebe. Der Zentralverband rät, diese abschneiden, damit die kompakte Form der Pflanzen erhalten bleibt.

Pflanzenschädlinge erkennen und bekämpfen

Auch wenn man die Pflanzen im Winterquartier regelmäßig auf Schädlinge kontrolliert hat, sollte man sie sich noch einmal gut anschauen, bevor die Zierpflanzen ins Freie kommen. Oftmals helfe ein kräftiger Rückschnitt, um lästige Besucher loszuwerden, erklärt der Zentralverband. Lesen Sie hier, wie man die Blattläuse, Spinnmilben und Trauermücken erkennt und bekämpft.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
549,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018