Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Cydora robusta: Besonders resistente Quittensorte

Bäume  

Cydora robusta: Besonders resistente Quittensorte

26.09.2013, 10:44 Uhr | fo (CF)

Viele Quittensorten sind besonders anfällig für das Feuerbrand-Bakterium: Ende der 1980er Jahre entstand deshalb die Neuzüchtung Cydora robusta. Diese Birnenquitte ist im Vergleich viel widerstandsfähiger gegen die Krankheit, produziert aber dennoch wohlschmeckende Früchte. Eine Eigenschaft, die sie auch bei Hobbygärtnern beliebt macht.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Cydora robusta: Neuzüchtung gegen Krankheit

„Feuerbrand ist eine meldepflichtige Pflanzenkrankheit, die vor allem Äpfel-, Birnen- und Quittenbäume, aber auch Ziersträucher wie Rot- oder Weißdorn befällt“, informieren die Pflanzenexperten des MDR Sachsen-Anhalt in einem Bericht zum Thema.

Schäden an Obstplantagen können immens werden, Wissenschaftler und Obstbauern suchen daher stetig nach neuen Wegen, der Krankheit Herr zu werden. Neuzüchtungen wie Cydora robusta sind eine Strategie: Durch Kreuzungen wurde die Anfälligkeit der Quittensorte merklich gesenkt.

Birnenquitte für Ihren Garten

Cydora robusta ist nicht nur für Obstbauern geeignet, Sie können die Quittensorte auch in Ihrem eigenen Garten pflanzen. Hobbygärtner schätzen an der Birnenquitte die anspruchslose Pflege und den hohen Ertrag an Früchten - ist diese Quittensorte gesund, übersteht sie auch den Winter in Deutschland sehr gut. In Sachen Bodenbeschaffenheit und dem Zugang zum Sonnenlicht ist diese Birnenquitte ebenfalls genügsam und anspruchslos.

Ernte und Geschmack

Trägt Ihr Baum Früchte, können Sie meistens ab Oktober anfangen zu ernten. Tipp: Direkt nach der Ernte ist die Cydora robusta häufig noch nicht ganz reif, nach dem Pflücken können Sie die Quittensorte noch bis zu zwei Monate lagern. Sind die Früchte leuchtend gelb, ist der richtige Reifezeitpunkt für eine Verarbeitung gekommen - und Sie können das kräftige Aroma der Cydora robusta voll auskosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal