t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Vergissmeinnicht vermehren: So geht’s


Frühblüher
Vergissmeinnicht vermehren: So geht’s

om (CF)

Aktualisiert am 26.02.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Wollen Sie keine Selbstaussaat, sollten Sie Vergissmeinnicht im späten Herbst oder frühen Winter zurückschneidenVergrößern des Bildes
Wollen Sie keine Selbstaussaat, sollten Sie Vergissmeinnicht im späten Herbst oder frühen Winter zurückschneiden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Wer Vergissmeinnicht vermehren möchte, der kann zwischen verschiedenen Methoden wählen. Lesen Sie hier die besten Tipps dazu, wie Sie dem schönen blauen Frühblüher dazu verhelfen, sich auszubreiten.

Vergissmeinnicht aussäen: Tipps

Eine Möglichkeit, um Vergissmeinnicht vermehren zu können, ist die Aussaat. In Pflanztöpfen können Sie die Samen ab Mai, im Freiland von Juni bis August ausbringen. Streuen Sie die Samen auf Aussaaterde und drücken Sie sie leicht an.

Tipp: Da der Frühblüher ein Lichtkeimer ist, darf die Saat nicht mit Erde bedeckt werden und sollte ausreichend Sonnenlicht bekommen. Die Erde sollte zudem stets feucht gehalten werden. Die Topf-Keimlinge vereinzeln Sie später, um sie schließlich an ihrem endgültigen Standort einzupflanzen. Freiland-Sämlinge, die bis Mitte Juli ausgesät wurden, werden ab Ende August direkt im Beet vereinzelt.

Vergissmeinnicht vermehren: Stecklinge und Teilung

Die Vermehrung von Vergissmeinnicht funktioniert auch über Stecklinge. Schneiden Sie Triebe vom Frühblüher, die sich direkt über dem Boden befinden, und stecken Sie sie in ein Wasserglas oder einen Topf mit Erde. Sobald die Stecklinge Wurzeln ausgebildet haben, können sie ausgepflanzt werden.

Die wichtigsten Tipps für die Vermehrung von Vergissmeinnicht durch Teilung sind leicht zu beherzigen: Graben Sie den Frühblüher nach der Blüte vorsichtig aus. Teilen Sie die Wurzeln mit einem scharfen Spaten und graben Sie schließlich beide Pflanzenteile einzeln wieder ein.

Vermehrung mit Wurzelschnittlingen: Tipps

Wenn Sie Vergissmeinnicht vermehren wollen, sind Wurzelschnittlinge eine weitere Möglichkeit. Graben Sie den Frühblüher vorsichtig aus und schneiden Sie von den jungen, kräftigen Wurzeln circa drei Zentimeter lange Stücke.

Tipp: Markieren Sie oben und unten, indem Sie ein Ende gerade und das andere Ende schräg abschneiden. Das ist wichtig, um das Wurzelstück später richtig herum einzupflanzen.

Verteilen Sie auf den Schnittstellen Holzkohlepulver und lassen Sie sie trocknen. Um aus den Wurzelschnittlingen nun Vergissmeinnicht vermehren zu können, werden sie in einen Topf mit einer Torf-Sand-Mischung gepflanzt, kräftig angegossen und mit Folie abgedeckt. Sobald die Wurzeln neue Triebe ausbilden, werden Sie umgepflanzt, bevor die Frühblüher schließlich an ihrem Bestimmungsort eingepflanzt werden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website