• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Pflanzen
  • Baum
  • Feldahorn: Dieser Standort gefĂ€llt dem Maßholder am besten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Feldahorn: Dieser Standort gefÀllt ihm am besten

t-online, rk

Aktualisiert am 16.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Feldahorn (Acer campestre): Er eignet sich auch als Hausbaum im Garten.
Feldahorn (Acer campestre): Er eignet sich auch als Hausbaum im Garten. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextEx-"Bild"-Chef startet "Meinungs-Show"Symbolbild fĂŒr einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild fĂŒr einen TextTour: Belgier siegt im Gelben TrikotSymbolbild fĂŒr einen TextSprengstoffanschlag auf ParteibĂŒroSymbolbild fĂŒr einen TextDax stĂŒrzt abSymbolbild fĂŒr einen TextAutomarkt bricht massiv einSymbolbild fĂŒr ein VideoHier zieht die Front ĂŒber DeutschlandSymbolbild fĂŒr ein VideoMerkel spricht ĂŒber DarmbakterienSymbolbild fĂŒr ein VideoGeleaktes Trikot löst Shitstorm ausSymbolbild fĂŒr einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFC Bayern vor nĂ€chstem Transfer-HammerSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Er ist im Garten oder als stĂ€dtisches GrĂŒn beliebt: der Feldahorn. Dabei punktet er im FrĂŒhling mit BlĂŒten und im Herbst mit farbigem Laub sowie den sogenannten Nasenzwickern. Deren Form hat einen bestimmten Grund.

Das Wichtigste im Überblick


  • Merkmale: Wuchs, BlĂ€tter, BlĂŒten
  • Verbreitung und Standort
  • Verwendung: Holz, GemĂŒse, Viehfutter
  • Krankheiten und SchĂ€dlinge
  • Pflanzen-Steckbrief

Die Heimat des Feldahorns (Acer campestre) reicht von Europa ĂŒber Nordafrika und Kleinasien bis hin zum Kaukasus und Nordpersien. Keine andere der etwa 120 Ahornarten, darunter Bergahorn (Acer pseudoplatanus) und Spitzahorn (Acer platanoides), ist so hĂ€ufig anzutreffen.


Von 2010 bis 2022: Das sind die BĂ€ume des Jahres

Baum des Jahres 2010: Vogelkirsche
Baum des Jahres 2011: Elsbeere
+11

Hierzulande wurde der auch als Maßholder bekannte Feldahorn 2015 zum Baum des Jahres gewĂ€hlt – vor allem weil das Gehölz das stĂ€dtische GrĂŒn bereichert. FĂŒr den Garten wird er in Pflanzencentern als Hochstamm im Container angeboten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Court Nr.1 – Maria steht im Halbfinale
Tatjana Maria: Die OberschwÀbin steht im Halbfinale von Wimbledon.


Deshalb verwundert es kaum, dass der Feldahorn auch auf PrivatgrundstĂŒcken oft als SolitĂ€rpflanze oder Heckenpflanze zu finden ist. Hierbei ist ein RĂŒckschnitt gerade in jungen Jahren ratsam – entweder im zeitigen FrĂŒhjahr oder Herbst. Ansonsten ist er relativ pflegeleicht.

Merkmale: Wuchs, BlĂ€tter, BlĂŒten

Der Feldahorn kommt sowohl als Strauch als auch mittelgroßer, einstĂ€mmiger Baum vor. Hier erreicht er eine Höhe und Breite von etwa fĂŒnf bis 15 Metern sowie einen Stammumfang von bis zu 70 Zentimetern. Er ist aber auch mehrstĂ€mmig in der Natur anzutreffen.

Die Rinde des Maßholder ist grĂ€ulich gefĂ€rbt und besitzt spĂ€ter am Stamm eine Schuppenborke mit kleinen rechteckigen Schuppenstrukturen. Aus den rund vier Millimeter großen Winterknospen entwickeln sich im FrĂŒhjahr die charakteristischen, drei- bis fĂŒnf-lappigen AhornblĂ€tter. Im Herbst nimmt das Blattwerk einen gelben bis goldenen Farbton an, bevor es schließlich zu Boden fĂ€llt.

FeldahornfrĂŒchte: Ihre FlĂŒgel zeigen in entgegengesetzte Richtungen.
FeldahornfrĂŒchte: Ihre FlĂŒgel zeigen in entgegengesetzte Richtungen. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)

Zuvor Ende April bis Anfang Mai erscheinen zwischen dem Laub der BĂ€ume kleine, sehr unauffĂ€llige, hellgrĂŒne RispenblĂŒten. Diese wachsen zu zwei linear angeordneten FruchtblĂ€ttern heran und bilden die ahorntypischen DoppelflĂŒgelnĂŒsse. Jene werden im August oder September reif und sind als sogenannte Nasenzwicker oder Nasen bekannt. Die aerodynamische Form der kleinen Propeller bewirkt, dass sich die FrĂŒchte durch den Wind verbreiten.

Info
FlĂŒgelnĂŒsse kommen auch bei Esche (Fraxinus excelsior), Ulme (Ulmus) und Hainbuche (Carpinus betulus) vor. Die FrĂŒchte der Hainbuche, die auch als Heckenpflanze beliebt ist, besitzen sogar drei FlĂŒgel. Diese NĂŒsse können sich bis zu einem Kilometer weit verbreiten.

Verbreitung und Standort

In gemĂ€ĂŸigten Klimazonen unter 800 Metern Höhe findet der Maßholder die besten Wachstumsbedingungen vor. Hier ist er in Misch-, Buchen- und AuenwĂ€lder verbreitet, wo er im Halbschatten auf frischen Böden gedeiht. Der Boden sollte zudem nĂ€hrstoff- und basenreich sowie kalkhaltig sein.

Wird er im Garten gepflanzt, sollte fĂŒr ihn ein Platz in der Sonne oder im lichten Schatten ausgesucht werden. Denn er kommt gut mit Hitze und Trockenheit zurecht. Zudem gilt er als Ă€ußerst frosthart.

Feldahorn (Acer campestre): Im Herbst fÀrbt er seine BlÀtter goldgelb.
Feldahorn (Acer campestre): Im Herbst fÀrbt er seine BlÀtter goldgelb. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)

Verwendung: Holz, GemĂŒse, Viehfutter

Der Feldahorn, der ein Alter von 150 bis 200 Jahren erreichen kann, gehört zu den schnell wachsenden LaubbÀumen. In seinem Verbreitungsgebiet wird er seit jeher auf vielfÀltige Weise genutzt. Besonders begehrt ist das Holz einstÀmmiger, gerade gewachsener Exemplare.

  • Japanischer Ahorn: Wie groß wird der winterharte Strauch?

Es besitzt eine schöne helle Maserung und ist zudem elastisch und hart. Daher wird das Holz von Tischlern und Drechslern sehr geschĂ€tzt. DarĂŒber hinaus eignet sich der Acer campestre, um als dekorative Feldahornhecke gepflanzt zu werden.

In der traditionellen Landwirtschaft werden seine jungen Triebe als Viehfutter eingesetzt. Lange galt der Feldahorn aber auch als Speisebaum fĂŒr den Menschen. So wurden seine BlĂ€tter wie Sauerkraut zubereitet, das heißt: eingestampft und vergoren. Dazu verwendete man junge, frische BlĂ€tter, die ab April bis Anfang Mai gepflĂŒckt werden. Dieses Ahornsauerkraut erinnert optisch ein wenig an WeinblĂ€tter, die allerdings gefĂŒllt serviert werden.

Krankheiten und SchÀdlinge

Im Unterschied zum Spitz- und Bergahorn setzen dem Feldahorn deutlich weniger Krankheiten und SchĂ€dlinge zu. Hin und wieder wird er von BlattlĂ€usen oder dem Echten Mehltau befallen. Zudem kommt es vor, dass das Gehölz auf den Blattoberseiten von einer Gallmilbenart, zum Beispiel der Aceria cepahlonea, heimgesucht wird. Im Großen und Ganzen gilt der Feldahorn aber als robust und widerstandsfĂ€hig.

Pflanzen-Steckbrief

Feldahorn (Acer campestre)
Wuchs Strauch oder Baum (mittelgroß), Höhe/Breite: 5 bis 15 m
Stamm ein- oder mehrstÀmmig, Stammumfang: bis 70 cm
BlĂ€tter drei- bis fĂŒnflappig
BlĂŒten kleine, sehr unauffĂ€llige, hellgrĂŒne RispenblĂŒten
FrĂŒchte zwei geflĂŒgelte NĂŒsschen (auch: Nasenzwicker)
Standort/Boden Misch-, Buchen-, AuenwÀlder; Halbschatten; kalkhaltiger Boden
RĂŒckschnitt FrĂŒhjahr, Herbst
Krankheiten/SchÀdlinge selten: BlattlÀuse, Echter Mehltau, verschiedene Gallmilbenarten
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Europa

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website