Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Baum >

Grüne Oliven und schwarze Oliven: Eine Frage der Reife

Bunte Steinfrucht  

Grüne Oliven und schwarze Oliven: Eine Frage der Reife

01.09.2014, 15:37 Uhr | om (CF)

Grüne Oliven und schwarze Oliven: Eine Frage der Reife. Die Farbe der Oliven ist vom Reifegrad der Steinfrucht abhängig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Farbe der Oliven ist vom Reifegrad der Steinfrucht abhängig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Grüne Oliven und schwarze Oliven werden häufig für unterschiedliche Sorten gehalten. Zu Unrecht: Die Farbe sagt weder etwas über die Sorte, noch die Herkunft aus, sondern zeigt lediglich den Reifegrad der Steinfrucht an.

Oliven im Farbwechsel

Rund 300 Olivensorten sind im Handel erhältlich. Einige sind grün, andere sind schwarz. Doch die Farbe hängt lediglich vom Reifegrad der Steinfrucht ab. Zu beginn ihrer Entwicklung ist jede Olive grün. Erst nach zwei bis drei Monaten wechselt sie den Farbton. Einige Sorten sind bei Vollreife violett-schwarz, andere rötlich-braun.

Grüne Oliven

Grüne Oliven sind, ebenso wie violette oder rötliche Steinfrüchte, fester und härter als schwarze Oliven. Zudem enthalten die im frühen Reifegrad geernteten Oliven mehr Bitterstoffe und sind unbehandelt nicht bekömmlich.

Damit sie genießbar werden, müssen die Steinfrüchte zunächst in Natronlauge gebadet werden. Anschließend werden die Oliven, ähnlich wie Salzgurken, in Salzlake und Essig, oder in Öl eingelegt und mit Kräutern verfeinert.

Bestimmte Olivensorten werden traditionell grün geerntet. Dazu zählen die spanische Arbequina, Gordal und Manzanilla, die italienische Taggiasca und die französische Picholine.

Schwarze Oliven

Schwarze Oliven, die bei vollem Reifegrad geerntet wurden, enthalten weniger Bitterstoffe als grüne Oliven und sind in der Regel milder im Geschmack. Die meisten Sorten müssen dennoch zunächst in Natronlauge gebadet werden, bevor sie weiterverarbeitet werden können.

Bekannte Sorten sind die spanische Hojiblanca, die griechische Kalamata, Konservolia und Koroneiki, die französische Olivensorte à la Grecque und die türkischen schwarzen Oliven Edremit und Gemlik.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal