t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenTiereInsekten

Nachtfalter anlocken: Kein Problem mit Ködern und Licht


Nachtfalter anlocken: Kein Problem mit Ködern und Licht

ac (CF)

13.05.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Sie suchen nach einem schönen Freizeitvertreib für laue Sommerabende? Probieren Sie es doch mal damit, Nachtfalter in aller Ruhe zu beobachten, wie diese sich an ihrer Leibspeise gütlich tun. Mit Futterködern oder Licht können Sie Nachtfalter anlocken und sie in Ihrem Garten willkommen heißen.

So stellen Sie Ihren eigenen Nachtfalter-Köder her

Nachtfalter mögen Früchte wie vergorenen Holunder oder andere, nachtblühende Pflanzen mit süßem Nektar: Stundenlang flattern sie um die Blüten herum und lassen sich ihre Leibspeise schmecken. Sie möchten Nachtfalter anlocken, haben aber keine entsprechenden Pflanzen im Garten? Kein Problem: Sie können die Tiere auch mit einem selbst hergestellten Köder zu sich einladen. Hierzu mischen Sie einen halben Liter dunkles Bier mit einem Liter Rotwein – es muss kein hochwertiger Tropfen sein – sowie einem Kilogramm Zucker. Lassen Sie diese Mischung einige Wochen in einem gut verschlossenen Gefäß vor sich hin gären, damit sie einen für Nachtfalter attraktiven Geruch entwickelt.

Alkohol zum Anlocken, um das nächtliche Schauspiel zu genießen

Ideal für dieses Vorhaben sind warme Abende im Spätsommer, an denen nur eine kleine Brise weht. Begeben Sie sich in der Dämmerung an den Waldrand und geben Sie die Mischung mit einem großen Pinsel auf Baumstämme oder verteilen Sie mit der Flüssigkeit getränkte Wollschnüre. Die Falter werden sich für eine ganze Weile niederlassen, sodass Sie sie mit einer schwach leuchtenden Taschenlampe beobachten können. Vermeiden Sie jedoch zu helles Licht, denn dieses würde die Falter nur stören.

Nachtfalter mit Licht anlocken

Grundsätzlich reicht auch schon eine Lichtquelle, um die Nachtschwärmer anzulocken. Dafür platzieren Sie in der Abenddämmerung einfach mithilfe eines Verlängerungskabels eine handelsübliche 100-Watt-Glühbirne auf einem ausgebreiteten weißen Laken auf Ihrer Terrasse. Wundern Sie sich allerdings nicht, wenn mit den agilen Nachtfaltern auch weitere Insekten wie Käfer, Mücken oder Steinfliegen das Licht aufsuchen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website