Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Vegetarisch grillen: Gemüse in Alufolie grillen

Vegetarisch grillen  

Grillpäckchen mit Mozzarella und Gemüse

10.06.2016, 14:10 Uhr | tl (CF)

Vegetarisch grillen: Gemüse in Alufolie grillen. Gegrilltes Gemüse in Alufolie ist ein köstlicher Klassiker. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gegrilltes Gemüse in Alufolie ist ein köstlicher Klassiker. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Vegetarier haben beim Grillen oft das Nachsehen. Dabei sind vegetarische Grillpäckchen ein echter Gaumenschmaus! Wie Sie die Leckerei aus Gemüse und Mozzarella mithilfe von Alufolie zaubern können, erfahren Sie hier.

Was verbirgt sich in der Alufolie?

Ein Grillpäckchen ist fast wie ein Geschenk, denn die Gäste wissen nicht, welche Leckerei sich in der Alufolie verbirgt. In diesem Rezept ist eine aromatische Mischung aus leckerem Gemüse mit Mozzarella und wunderbaren Kräutern enthalten. Hier die Zutatenliste für acht Grillpäckchen:

  • 400 Gramm Zucchini
  • 300 Gramm Kirschtomaten
  • 250 Gramm Mozzarella
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Kräuter der Provence
  • 2 Rosmarinzweige
  • Salz
  • Pfeffer

    (Quelle: eatsmarter.de)

Die Füllung für das Grillpäckchen vorbereiten

Zunächst lassen Sie den Mozzarella abtropfen und schneiden Sie ihn in acht Scheiben. Anschließend waschen Sie die Tomaten, trocknen lassen und mit dem Messer halbieren.

Die Zucchini wird gewaschen und in etwa einen Zentimeter dicke Scheiben geschnitten. Waschen Sie den Rosmarin und schütteln Sie ihn trocken. Zupfen Sie die Nadeln ab und hacken Sie diese fein. Mischen Sie abschließend die Kräuter der Provence mit dem Olivenöl.

Gemüse in Alufolie: Startbereit!

Jetzt fehlt nur das Nest für die vorbereiteten Zutaten. Schneiden Sie aus Alufolie acht etwa 20 Zentimeter breite Streifen und formen Sie daraus mit ein paar Handgriffen stabile Nester. Legen Sie nun das vorgeschnippelte Gemüse und den Rosmarin hinein.

Als Abschluss kommen jeweils eine Scheibe Mozzarella und das mit Kräutern angereicherte Olivenöl darüber. Verschließen Sie die Nester und legen Sie sie für etwa zehn Minuten auf den heißen Grill. Nach dem Öffnen wartet eine herrlich schmeckende Überraschung auf Sie.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal