• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Bedrohte Tierart: Die Feldlerche ist der "Vogel des Jahres 2019"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJohnson irritiert mit ├äu├čerungenSymbolbild f├╝r einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild f├╝r einen TextBiden: G7 planen GoldembargoSymbolbild f├╝r einen TextZwei Tote auf Rheinbr├╝cke bei MainzSymbolbild f├╝r einen TextSenioren bekommen g├╝nstigere KrediteSymbolbild f├╝r einen TextMarburger Bund moniert "B├╝rokratie-Irrsinn"Symbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Boss glaubt an BoomSymbolbild f├╝r einen Text"Lewy"-Biograf spricht ├╝ber AbschiedSymbolbild f├╝r einen TextNeues Foto von Prinzessin AlexiaSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBushidos Frau packt ├╝ber Liebesleben ausSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Das ist der "Vogel des Jahres"

Von dpa
Aktualisiert am 12.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Feldlerche im Rekultivierungsgebiet des Tagebaus Welzow-S├╝d: Die Feldlerche ist bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gek├╝rt worden.
Feldlerche im Rekultivierungsgebiet des Tagebaus Welzow-S├╝d: Die Feldlerche ist bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gek├╝rt worden. (Quelle: Andreas Neuthe/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen ├╝ber die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran musste wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert verlegen. Nun wird die fr├╝here Allerweltsart bereits zum zweiten Mal "Vogel des Jahres".

Die Feldlerche ist bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gek├╝rt worden ÔÇô weil die Zahl der Tiere immer weiter abnimmt. Der "alarmierende R├╝ckgang" der Best├Ąnde dieses fr├╝heren "Allerweltsvogels" habe sich seit der ersten Wahl vor 20 Jahren fortgesetzt, teilten der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und der Landesbund f├╝r Vogelschutz (LBV/Bayern) mit. Wegen der intensiven Landwirtschaft, Pestiziden und zu wenig Brachfl├Ąchen fehlten den V├Âgeln Lebensr├Ąume und Nahrung.


"Vogel des Jahres" 2011 bis 2018

2018: Star
2017: Waldkauz
+6

Das sind Gr├╝nde f├╝r das Artensterben

Verbunden mit der Wahl der Feldlerche (Alauda arvensis) zum "Vogel des Jahres 2019" fordern die Verb├Ąnde eine grundlegende ├änderung der EU-Agrarpolitik: Die immer intensiver werdende Landwirtschaft sei zum Hauptgrund f├╝r das Artensterben in Europa geworden. Statt in Massenproduktion m├╝sse in naturvertr├Ągliche Landwirtschaft investiert werden. Wegen der intensiven Bewirtschaftung stehe das Getreide auf den Feldern mittlerweile so dicht, dass f├╝r die V├Âgel kaum Platz zum Nestbau bleibe, erkl├Ąrten die Natursch├╝tzer. Die Lerche stehe stellvertretend f├╝r andere Feldv├Âgel wie Kiebitz und Rebhuhn, denen es zum Teil noch schlechter gehe.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in Br├╝ssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen f├╝r die B├╝rger als Entlastung.


Der aktuelle Bestand der Feldlerchen in Deutschland wird laut Nabu auf 1,3 bis 2,0 Millionen Brutpaare gesch├Ątzt. Mehr als ein Drittel der V├Âgel sei in den vergangenen 25 Jahren verschwunden ÔÇô in vielen Gebieten gebe es sie gar nicht mehr. In den ostdeutschen Bundesl├Ąndern seien Feldlerchen noch etwas h├Ąufiger anzutreffen als im Westen, sagte der Nabu-Vogelschutzexperte Lars Lachmann.

Feldlerche steht seit 2007 auf der Roten Liste

Seit 2007 steht die einst extrem h├Ąufige Feldlerche deutschlandweit als gef├Ąhrdet auf der Roten Liste der bedrohten V├Âgel. Der 16 bis 18 Zentimeter lange Bodenbr├╝ter hat ein braunes Gefieder mit schwarzbrauner Strichelung und eine kleine Federhaube. Die Feldlerche ist eine von drei Lerchen-Arten in Mitteleuropa.

M├Ąnnliche Feldlerchen singen meist im Flug in einer H├Âhe von 50 bis 200 Metern, wo sie mit blo├čem Auge kaum zu erkennen sind. Ihr tirilierender Gesang sei fr├╝her typisch f├╝r unsere Agrarlandschaft gewesen ÔÇô einen einzelnen Vogel herauszuh├Âren, meist unm├Âglich. Heute dagegen sei es eine Freude, ├╝berhaupt eine Lerche zu h├Âren, sagte LBV-Chef Norbert Sch├Ąffer. In manchen Gegenden sei der Gesang am Himmel ├╝ber den Feldern bereits ganz verstummt.

Der Nabu und der Landesbund f├╝r Vogelschutz vergeben den Titel "Vogel des Jahres" seit 1971. Die Organisationen machen damit auf die Gef├Ąhrdung bestimmter Arten und ihrer Lebensbedingungen aufmerksam.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
DeutschlandEUEd SheeranEuropa

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website