t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenTiereSchädlinge

Woher kommen Lebensmittelmotten und wie werde ich sie los?


Woher kommen Lebensmittelmotten und wie werde ich sie los? Das sollten Sie wissen

t-online, Julia Bauer

10.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Lebensmittelmotten: Selten gelangen Motten über das Fenster in Ihre Lebensmittel.Vergrößern des BildesLebensmittelmotten: Entdecken Sie die kleinen Tiere in Ihrer Küche, haben sie sich meist schon ausgebreitet. (Quelle: JJ Gouin/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Viele kennen sie, keiner mag sie – Lebensmittelmotten. Doch wie kommen die Insekten in Ihre Küchen- oder Vorratsschränke? Was Sie jetzt tun sollten.

Die kleinen Larven kriechen an der Wand entlang, fressen sich durch Ihre Lebensmittel, kleben Gespinste in die Verpackungen und der Kot der Larven verunreinigt Ihre Nahrungsmittel. Wichtig ist zunächst zu wissen, woher die Lebensmittelmotten kommen und wie Sie deren Nester finden können. Im zweiten Schritt ergreifen Sie die notwendigen Maßnahmen, die Insekten schnell loszuwerden.

Wo Lebensmittelmotten herkommen

Meist bringen Sie Lebensmittelmotten unbemerkt aus dem Supermarkt in die heimische Küche. In vielen Fällen sind Lebensmittel wie Mehl, Müsli Gewürze, Reis, Nüsse, Tee oder Schokolade bereits vor dem Kauf mit Larven und Eier befallen.

Die Lebensmittelmotten kommen nur selten durch ein geöffnetes Fenster in Ihre vier Wände. Mithilfe ihrer Mundwerkzeuge können bereits die Larven Verpackungen durchlöchern, um zur Nahrung zu gelangen.

So finden Sie die Nester der Motten

Zunächst ist essenziell, dass Sie das Nest der Motten finden, damit die Bruststätte entfernt werden kann. Das Nest der Lebensmittelmotten befindet sich meist in der Nähe von Nahrungsquellen. In der Regel sind das trockene Lebensmittel wie Reis, Haferflocken, Mehl und Ähnliches.

Halten Sie nach kleinen Gespinsten der Mottenlarven Ausschau. Erkennen können Sie diese an den weißen Spinnweben, die die Nahrungsquelle überziehen. Häufig sind diese in Vorratsschränken oder Regalen anzutreffen. Warme Raumtemperaturen begünstigen die Ausbreitung.

Mottennester beseitigen

Sind Sie dem Nest auf die Spur gekommen, dann entfernen Sie es komplett. Auch die nähere Umgebung sollten Sie gründlich reinigen. Gehen Sie dabei konsequent vor. Sicherlich ist es ärgerlich, wenn Sie Lebensmittel entsorgen müssen, es ist aber wichtig, jeden weiteren Befall auszuschließen. Denn auch in benachbarten Produkten oder in den Schränken und Regalen selbst können sich bereits Eier und Laven verstecken.

Lebensmittelmotten finden sich nicht nur in geöffneten Lebensmitteln, sondern auch in den verschlossenen Verpackungen. Sie haben keine Probleme damit, sich durch Materialien wie Kunststoff oder Papier zu fressen. Im Zweifel gilt darum immer: Alle Lebensmittel in der Nähe des Mottennests entsorgen. Egal ob diese bereits geöffnet wurden oder noch verschlossen sind.

Das ist nach einem Lebensmittelbefall zu tun

Nachdem Sie das Nest entfernt haben, ist es wichtig, neue Mottennester zu verhindern. Neu gekaufte Nahrungsmittel bewahren Sie daher sicher auf. Sie sollten Mehl, Haferflocken und Co. aus den Plastikverpackungen in Behälter aus Glas oder festem Kunststoff umfüllen, insbesondere, wenn Sie sie nicht schnell aufbrauchen. Das gilt auch für Nudeln, Reis und Müsli.

Verwendete Quellen
  • umweltbundesamt.de: "Lebensmittelmotten" (Stand: 04.03.2019)
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website