t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenTiereSchädlinge

Larven von Lebensmittelmotten erkennen und sicher loswerden


Larven von Lebensmittelmotten erkennen und sicher loswerden

t-online, Anika Gütt

12.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Ihr Anblick verdirbt uns den Appetit und ihre Hinterlassenschaften sind gesundheitsbedenklich.Vergrößern des BildesLebensmittelmotten: Ihr Anblick verdirbt uns den Appetit und ihre Hinterlassenschaften sind gesundheitsschädlich. (Quelle: Tomasz Klejdysz/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Larven der Lebensmittelmotten richten großen Schaden an. Sie fressen unsere Vorräte und verunreinigen sie mit ihrem Kot.

Still und heimlich machen sich die Larven der Lebensmittelmotten über unsere Vorräte an Nudeln, Reis und Müsli her. Wenn sie satt sind, bilden sie Gespinste, in denen sie sich verpuppen und heranwachsen, als Motten neue Eier legen und so ihre Population vervielfältigen. Wenn sich die Plage bereits bei Ihnen eingenistet hat, sollten Sie sehr schnell handeln.

Erkennungsmerkmale der Larven von Lebensmittelmotten

Sie erkennen die Larven von Lebensmittelmotten an folgenden Merkmalen:

  • weiße bis weißgelbe Färbung (seltener rosa, grünlich oder braun)
  • brauner Kopf
  • fadenförmiger Körper
  • Größe: 15 bis 17 mm
  • erinnern an Mehlwürmer

Im Verborgenen im Vorratsschrank

Die Larven von Lebensmittelmotten finden Sie dort, wo sie sich am liebsten aufhalten und ihre bevorzugte Nahrung finden. Dazu gehören:

  • Getreide
  • Nüsse und Samen
  • Schokolade
  • Trockenobst
  • Gewürze
  • Tee
  • sämtliche Erzeugnisse, die Getreide, Nüsse etc. enthalten

Gern fressen sich die Larven mithilfe ihrer Mundwerkzeuge auch durch Verpackungen. Sie können also von einem Produkt zum anderen gelangen. Manchmal verlassen sie auch die Vorräte und kriechen an der Decke entlang. Und denken Sie daran: Wo Motten sind, finden sich meist auch deren Eier oder Larven.

Die Larven von Lebensmittelmotten loswerden

Zuerst sollten Sie die befallenen Lebensmittel entsorgen. Achten Sie bei der Kontrolle der Lebensmittel nicht nur auf die Larven, sondern auch auf deren Gespinste, Kot und eventuell vorhandene Eier. Wenn Sie die Lebensmittel nicht rigoros entsorgen wollen, sondern nur von den Larven befreien, entfernen Sie geduldig alle Larven und frieren Sie das Lebensmittel anschließend für einige Tage ein. Weiterhin empfehlenswert sind:

  • Einsatz von Schlupfwespen
  • Reinigung der Schränke mit Essig
  • Behandlung der Schrankecken, Löcher, Fugen usw. mit heißer Föhnluft
  • Vorbeugung durch regelmäßige Kontrollen der Lebensmittel
  • Einsatz von ätherischen Ölen (Lavendel, Sandelholz oder Patschuli) oder abschreckenden Gewürzen (Zimt, Nelken oder Lorbeerblätter)

Vorsicht vor Allergien und Erkrankungen

Von Lebensmittelmotten befallene Nüsse, Schokolade oder Müsli sollten Sie am besten nicht mehr verzehren. Denn auf dem Kot der Larven können sich Pilze und Milben ansiedeln. Diese lösen beim Verzehr schlimmstenfalls Allergien, Darmerkrankungen und Schleimhautreizungen aus. Nudeln, Reis oder Tee, die vor dem Verzehr erhitzt werden, sind weniger gefährlich.

Verwendete Quellen
  • haus.de: "Lebensmittelmotten erfolgreich bekämpfen" (Stand: 17.01.2023)
  • umweltbundesamt.de: "Lebensmittelmotten ohne Chemie bekämpfen" (Stand: 12.08.2019)
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website