t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenPflanzenBaum

Olivenbaum umtopfen: Der richtige Zeitpunkt | Anleitung


Im Kübel aufziehen
Olivenbaum umtopfen: Das ist der beste Zeitpunkt

t-online, Jennifer Nagel

04.01.2024Lesedauer: 2 Min.
1395395151Vergrößern des BildesEin ausreichend großer Topf ist für einen Olivenbaum besonders wichtig. (Quelle: CemSelvi/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Im Topf verleiht ein Olivenbaum Ihrer Terrasse oder dem Balkon ein mediterranes Flair. Wenn Sie ihn rechtzeitig umtopfen, unterstützen Sie das Wachstum und er bleibt Ihnen erhalten.

In den gemäßigten Breiten wachsen Olivenbäume meistens in Kübeln. Der begrenzte Raum wird für die Wurzeln allerdings nach gewisser Zeit zu eng und das Substrat liefert nicht mehr genügend Nährstoffe.

Optimaler Zeitpunkt

Junge Olivenbäume wachsen schneller als ältere Exemplare. Erstgenannte freuen sich oft jährlich über ein größeres Pflanzgefäß, zweitere danken Ihnen diese Pflegemaßnahme alle zwei bis drei Jahre. Im zeitigen Frühjahr zwischen Februar und April gelingt das Umtopfen am besten.

Setzen Sie den jungen Baum nach dem Kauf zum ersten Mal in einen neuen Kübel. Bei älteren Gehölzen erkennen Sie den Zeitpunkt dafür an zwei Merkmalen: Entweder breitet sich die Krone über den Durchmesser des Kübels aus oder die Wurzeln wachsen aus dem Abzugsloch heraus.

Das Substrat wählen

Das mediterrane Gewächs bevorzugt einen durchlässigen, lockeren und gut strukturierten Untergrund. Im Handel finden Sie spezielle Zitrus-Erde. Alternativ zu dieser meist kostspieligen Option ist es möglich, das Substrat selbst zu mischen. Vermengen Sie dafür einfach die folgenden Zutaten miteinander:

  • 30 Prozent Gartenerde
  • 30 Prozent Humus
  • 10 Prozent Algenkalk
  • 30 Prozent Füllmaterial, wie Holz- und Kokosfasern

Anleitung: So topfen Sie Ihren Olivenbaum um

  1. Befreien Sie den Olivenbaum aus seinem alten Topf.
  2. Lösen Sie Wurzeln, die an den Wänden des Pflanzkübels haften, vorsichtig mit einem scharfen Messer.
  3. Auch das alte Substrat behutsam vom Wurzelballen ablösen.
  4. Entfernen Sie verkümmerte und faule Wurzeln mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere.
  5. Das Abzugsloch im neuen Pflanzgefäß mit einem Stein oder einer Tonscherbe abdecken.
  6. Eine fünf Zentimeter hohe Drainageschicht aus Tonscherben, Splitt, Kies oder Blähton anlegen.
  7. Bedecken Sie die Drainageschicht mit einem wasserdurchlässigen Vlies und füllen Sie einige Zentimeter hoch Erde in das Gefäß.
  8. Stellen Sie das Gewächs mittig in den Kübel und füllen Sie diesen vollständig mit frischem Substrat auf.
  9. Die Erde leicht andrücken und die Pflanze ausgiebig wässern.

Dieser Vorgang regt den Olivenbaum zu neuem Wachstum an. Möchten Sie das Gehölz lediglich mit frischem Substrat versorgen, schneiden Sie die Feinwurzeln zurück. Setzen Sie es anschließend wieder in denselben Topf und gießen es großzügig.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website