t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenPflanzenBaum

Rote Ahorn schneiden: So geht es richtig


Gärtner-Wissen
Roten Ahorn schneiden: So geht es richtig

t-online, Kerstin Helbig

31.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Der Rote Ahorn verträgt Rückschnitte nur mäßig gut.Vergrößern des BildesDer Rote Ahorn verträgt Rückschnitte nur mäßig gut. (Quelle: IMAGO / Gottfried Czepluch)
Auf WhatsApp teilen

Der Rote Ahorn begeistert mit bunten Herbstfarben. Beim Schneiden können aber schnell Fehler passieren. Darauf sollten Sie beim Griff zur Schere achten.

Roter Ahorn nimmt sich Zeit beim Wachsen und gerät nur selten aus der Form. Das Gehölz sollte möglichst wenig geschnitten werden. Ist es doch notwendig, sind Vorgehen und Schnittzeitpunkt entscheidend. Wir geben einen Überblick.

Darauf sollten Sie beim Roten Ahorn achten

Schneiden Sie Roten Ahorn so wenig wie möglich. Die Schnittwunden bluten stark nach. Des Weiteren sind die Wunden Eintrittspforten für Pilze und Bakterien. Diese schwächen die Pflanze und führen schlimmstenfalls zum Absterben. Da der Rote Ahorn nicht aus dem alten Holz austreibt, macht ein zurückgeschnittener Baum oder Strauch schnell einen kargen und trostlosen Eindruck.

Schnittmaßnahmen sind unter folgenden Voraussetzungen sinnvoll:

  • Der Rote Ahorn soll buschiger wachsen.
  • Äste sind krank oder abgestorben.
  • Der Rote Ahorn soll als Kübelpflanze oder Bonsai klein gehalten werden.

Der richtige Zeitpunkt zum Schneiden des Roten Ahorns

Schneiden Sie den Roten Ahorn nicht im Sommer zurück. Während der Wachstumsphase bluten die Bäume am meisten aus und nehmen daher auch den größten Schaden. Sind Äste erfroren oder abgestorben, schneiden Sie sie am besten im Frühling vor dem Austrieb zurück. Im Sommer sollten Sie nur offensichtlich erkrankte Pflanzenteile entfernen. Möchten Sie einen Formschnitt durchführen, warten Sie bis zum Spätsommer und schneiden Sie den Roten Ahorn Ende August oder im September.

So wird der Rote Ahorn geschnitten

Der Rote Ahorn wächst in der Regel gleichmäßig und behält dabei eine ansehnliche Form. Ein Schnitt ist nicht zwingend notwendig. Sie können jedoch trotzdem zur Schere greifen, wenn Sie Äste als störend empfinden und sie schräg wachsen oder sich kreuzen.

Beachten Sie dabei Folgendes:

  • Schneiden Sie Äste und Triebe nicht komplett zurück.
  • Setzen Sie Ihre Schnitte nicht unmittelbar an der Knospe an.
  • Führen Sie keine Schnitte ins alte Holz durch.
  • Verwenden Sie beim Schnitt stärkerer Äste Wundverschlussmittel.

Roter Ahorn wird als Bonsai immer beliebter. Greifen Sie hier jedoch regelmäßig zur Schere und verschließen Sie die Wunden sorgfältig.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website