t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzenBlumen

Forsythien Standort: Hier fühlt sich der Blütenstrauch am wohlsten


Gartengestaltung mit Gehölzen
Forsythien: An diesem Standort fühlt sich der Blütenstrauch am wohlsten

t-online, Anika Gütt

13.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Forsythien Standort: Für eine strahlende Blütenpracht sollten Sie Ihre Forsythien viel Sonne abbekommen.Vergrößern des BildesBlühende Forsythien: Die Sträucher sind einfach zu pflegen, wenn sie den richtigen Standort gefunden haben. (Quelle: Elena Goosen/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Forsythien wecken Frühlingsgefühle. Doch nicht überall fühlen sie sich gut aufgehoben. Mit dem richtigen Standort bringen Sie Ihnen noch viele Jahre Freude.

Ihre Vorfreude auf die Leuchtkraft der Forsythie wird schnell getrübt, wenn Ihnen im Frühling plötzlich klar wird, dass bei der Standortwahl irgendetwas schiefgelaufen sein muss. Zwar sind diese Gehölze einfach zu pflegen, aber nur an einem geeigneten Standort blühen sie so richtig auf.

Je sonniger, desto blütenreicher

Wenn Sie sich eine überschwängliche Blütenpracht im Frühling wünschen, pflanzen Sie die Forsythie an einen sonnigen Standort. Dort entwickeln diese äußerst winterharten Sträucher mehr Blüten. Je schattiger sie stehen, desto spärlicher fällt die Blüte aus. Außerdem wächst der Strauch im Schatten weniger dicht. Doch prinzipiell können Sie die Forsythie sowohl in die Sonne als auch in den Halbschatten oder Schatten pflanzen.

Der ideale Boden und Platzbedarf

Forsythien wachsen nahezu auf jedem Boden. Allerdings sollten Sie Ihre Forsythie nicht in ein kalkreiches Substrat pflanzen. Das mag dieser Strauch gar nicht. Am besten gedeiht er in einem gut durchlässigen, nährstoffreichen und leicht feuchten Boden. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht so schnell austrocknet, denn als Flachwurzler kann die Forsythie mit Trockenheit schlecht umgehen.

An ihrem Standort entwickelt die Forsythie einen breiten, ausladenden Wuchs mit einer Höhe und Breite von bis zu drei Metern. Der Pflanzabstand zu anderen Gewächsen sollte daher mindestens zwei Meter betragen. Bei einer Heckenpflanzung können Sie zwei Forsythien pro Meter pflanzen.

Geeignete Pflanzpartner am Standort

Wenn Sie die Forsythie mit anderen Pflanzen kombinieren wollen, liegen Sie mit Frühblühern goldrichtig. Sie erwachen zur selben Zeit wie die Forsythie aus ihrem Winterschlaf. Diese Kombination bringt Ihnen eine gleichzeitige Blüte mit tollen Farbkontrasten. Dafür eignen sich zum Beispiel Tulpen, Traubenhyazinthen oder Narzissen. Als Hecke können Sie die Forsythie eindrucksvoll mit dunkellaubigen Koniferen und anspruchslosem Wildobst wie Schlehen, Weißdorn und Aroniabeeren kombinieren.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website