t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Plastik vergilbt? So wird Kunststoff per Hausmittel wieder weiß


Plastik reinigen
Kunststoff ist vergilbt: Was tun?

Von t-online
Aktualisiert am 14.07.2024 - 13:05 UhrLesedauer: 2 Min.
A mature man is holding an old rectangular clock in his hand. ThVergrößern des BildesVor allem alte Haushaltsartikel aus Plastik sind oft stark vergilbt. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Kunststoff kommt im Alltag an vielen Stellen vor. Vergilbt das Plastik, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um es wieder weiß zu bekommen.

Plastik kann mit der Zeit gelb werden. Meist sind Hitze oder Lichteinstrahlung die Ursache, aber auch andere Stoffe können die Verfärbungen auslösen.

Deshalb verfärbt sich Plastik gelb

Kunststoffe altern mit der Zeit, was sich auch auf die Farbe auswirkt.

  • Sonne- und Hitzeeinwirkung lösen chemische Reaktionen aus, die die Plastikstruktur verändern und den Kunststoff vergilben lassen.
  • Aggressive Reinigungsmittel können die Oberfläche schädigen. Die Folge können weitere Vergilbungen sein.
  • Kommt Plastik regelmäßig mit Rauch in Kontakt, entsteht durch Nikotinablagerungen eine gelbe Färbung.
  • Bei Plastikdosen entstehen Verfärbungen meist durch farbintensive Lebensmittel.

Diese Hausmittel lösen Vergilbungen aus dem Kunststoff

Säurehaltige Mittel wie Essig, Zitronensaft und Backpulver helfen, Plastik wieder weiß zu bekommen. Gegen leichte Flecken kann auch ein Schmutzradierer helfen.

Plastik mit Essig reinigen

  1. Mischen Sie drei Teile Wasser mit einem Teil Essig und einem Spritzer Spülmittel.
  2. Legen Sie das Plastik für eine Stunde in die Flüssigkeit.
  3. Reinigen Sie den Kunststoff mit einer Bürste oder einem Schwamm.
  4. Spülen Sie das Material mit klarem Wasser ab.

Zitronensaft gegen Vergilbungen

  1. Geben Sie etwas Zitronensaft auf die Verfärbung.
  2. Reiben Sie den Saft mit einem Lappen gründlich ein.
  3. Lassen Sie den Zitronensaft etwa eine Stunde einwirken.
  4. Reinigen Sie den Kunststoff mit einem Schwamm und spülen Sie ihn danach ab.

Mit Backpulver Verfärbungen loswerden

  1. Für einzelne Flecken mischen Sie Backpulver und Wasser zu gleichen Teilen.
  2. Die Paste tragen Sie auf den Fleck auf und verreiben sie mit einem Schwamm.
  3. Waschen Sie die Oberfläche nach einigen Minuten Einwirkzeit gründlich ab.

Alternativ geben Sie zwei bis drei Esslöffel Backpulver oder Natron in eine Schüssel mit Wasser. Legen Sie den vergilbten Kunststoff hinein und lassen Sie das Gemisch einige Stunden einwirken. Anschließend spülen Sie es unter fließendem Wasser ab.

Reinigung mit Chlor: Das sollten Sie zum Bleichen wissen

Chlor bleicht Flecken aus, weshalb sich die Verwendung auch bei vergilbtem Kunststoff anbietet. Dabei sollten Sie jedoch vorsichtig sein und immer Handschuhe tragen. Lassen Sie den Kunststoff nicht zu lange im Chlor, damit die Oberfläche intakt bleibt.

Mischen Sie einen Teil Chlorreiniger mit einem Teil Wasser in einem Glas- oder Keramikbehälter. Geben Sie die Kunststoffteile hinein und lassen Sie sie darin, bis die Flecken heller werden. Alternativ tupfen Sie die Chlor-Mischung mit einem Tuch auf die gelben Stellen und lassen sie einwirken. Waschen Sie den Kunststoff anschließend gründlich ab, um Rückstände zu entfernen. Computerteile sollten Sie nicht mit Chlor reinigen.

Verwendete Quellen
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website