t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Glaskeramikkochfeld reinigen - Schmutz sofort entfernen


Glaskeramikkochfeld reinigen - Schmutz sofort entfernen

nk (CF)

Aktualisiert am 04.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Am besten entfernen Sie Flecken bereits beim KochenVergrößern des Bildes
Am besten entfernen Sie Flecken bereits beim Kochen (Quelle: imago-images-bilder)

Steht ein Frühjahrsputz auf der Agenda? Die Küche sollte keinesfalls zu kurz kommen. Mit den folgenden Tipps können Sie Ihr Glaskeramikkochfeld reinigen.

Die wichtigsten Tipps

Das Glaskeramikkochfeld in der Küche ist eine Nutzfläche, die nahezu täglich in irgendeiner Weise verschmutzt wird. Das ist unvermeidlich und für die robuste Beschichtung moderner Glaskeramikkochfelder auch kein Problem, sofern Sie denn die Rückstände rechtzeitig und gründlich entfernen. Für normalen Schmutz reicht ein feuchtes Drüberwischen mit dem Lappen in den meisten Fällen aus. Wenn dann noch Rückstände zu sehen sind, verwenden Sie einen Tropfen Spülmittel. Dieses sollten Sie direkt auf den Lappen und nicht auf die Glaskeramikkochfeldfläche spritzen.

Wenn auch das nicht hilft, rücken Sie mit einem speziellen Glaskeramikkochfeldschaber vor. Dieser weist feine Klingen auf, die in den Schmutz eindringen und diesen lösen. Keine Sorge: Die Oberfläche wird dabei nicht verkratzt. Tipp: Sollten Sie keinen Glaskeramikkochfeldreiniger zur Hand haben, greifen Sie alternativ zu Glasreiniger oder Backofenspray. Auch Allesreiniger erfüllt seinen Zweck.

Glaskeramikkochfeld reinigen: Bewährte Hausmittel

Wenn Sie ein Glaskeramikkochfeld reinigen, müssen Sie nicht unbedingt zur chemischen Keule greifen – mit bewährten Hausmittelchen ist es häufig auch getan. Der Klassiker ist Backpulver, den Sie mit etwas Wasser auf die verschmutzten Bereiche auftragen. Reiben Sie das Ganze mit einem handelsüblichen Schwamm ein, bis eine leicht cremige Paste entsteht. Nach einer Einwirkzeit von 10 bis 15 Minuten entfernen Sie die Rückstände mit einem sauberen Tuch. Einen ähnlichen Effekt hat hoch konzentrierter Zitronensaft.

Ansonsten gilt wie so oft: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Entfernen Sie Flecken noch während des Kochens sofort mit einem feuchten Tuch. Vor allem Soßen können sich festkleben und verkrusten, was die Entfernung zu einem späteren Zeitpunkt deutlich erschwert. Achtung: Bevor Sie die eigentlichen Glaskeramikkochfeldplatten reinigen, müssen Sie diese unbedingt auskühlen lassen.

Info

Umgangssprachlich wird zu einem Glaskeramikkochfeld "Ceranfeld" gesagt. Ceran ist jedoch ein eingetragener Markenname.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website