Naturprodukt  

Einen Sisalteppich reinigen

30.01.2014, 16:47 Uhr | rg (hp)

Einen Sisalteppich reinigen. Sisalteppiche sollten regelmäßig mit einem Staubsauger gereinigt werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sisalteppiche sollten regelmäßig mit einem Staubsauger gereinigt werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sisalteppiche sind reine Naturprodukte und strapazierfähig. Das Reinigen ist in der Regel einfach. Problematisch wird es, wenn Wasser oder andere Flüssigkeiten nicht sofort entfernt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Teppiche reinigen und Wasserränder beseitigen können.

Sisalteppiche sollten regelmäßig gereinigt werden

Reinigen Sie den Teppich regelmäßig mit einem Staubsauger ohne Bürsten- oder Klopfaufsatz. Diese Aufsätze strapazieren die Fasern. Verwenden Sie diese mechanischen Hilfsmittel nur, wenn sich trockener Schmutz auf andere Weise nicht entfernen lässt. Je weniger Staub sich auf dem Teppich befindet, umso einfacher lassen sich Wasserränder vermeiden, wenn Sie etwas verschütten.

Haftet Schmutz hartnäckig, heben Sie mit einem Messerrücken oder einem Löffel möglichst viel von der Verschmutzung ab und saugen dann gründlich. Mischen Sie Neutralreiniger mit Wasser und feuchten Sie damit ein weißes Tuch leicht an. Damit wischen Sie die Schmutzreste vom Teppich.

Foto-Serie mit ${items.size()} Bildern

Hilfe bei verschütteten Flüssigkeiten

Saugen Sie die Flüssigkeit mit saugfähigem weißen Papier oder Stoff zeitnah auf. Verwenden Sie kein Putztuch, das abfärben könnte. Drücken Sie die Tücher immer wieder fest von außen nach innen auf den Fleck, bis keine Feuchtigkeit mehr aufgenommen wird. Rotweinflecken können Sie mit Salz, andere Flecken mit Katzenstreu auf Silikatbasis bestreuen. Saugen Sie das Streumaterial ab, wenn es getrocknet ist. Die restliche Feuchtigkeit können Sie mit einem Haartrockner entziehen. 

Wasserränder aus Sisal entfernen

Das Entfernen von Wasserrändern aus Sisal ist meist nicht problemlos möglich. Reinigen Sie den Teppich nicht mit Teppichschaum oder Fleckentferner. Denn bei Wasserrändern handelt es sich um wasserlöslichen Schmutz, der mit der Nässe an den Rand des durchnässten Bereichs gespült wurde. Durchnässen Sie diese Ränder gezielt und saugen Sie die Flüssigkeit sofort wieder auf. Verwenden Sie dazu Tücher oder einen Nasssauger. Dabei entstehen meist neue, aber weniger auffällige Ränder. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe