Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Putzen >

Zehn Dinge im Alltag, die Sie sofort reinigen sollten

Häufig vergessen  

Zehn Dinge im Alltag, die Sie sofort reinigen sollten

20.11.2018, 11:41 Uhr | Yasemin Kulen , t-online.de, sah

Zehn Dinge im Alltag, die Sie sofort reinigen sollten. Kopfhörer: Auf In-Ear- oder Bügelkopfhörern können sich Bakterien, Schmutz, Ohrenschmalz und Schweiß ansammeln. (Quelle: Getty Images/ipopba)

Kopfhörer: Auf In-Ear- oder Bügelkopfhörern können sich Bakterien, Schmutz, Ohrenschmalz und Schweiß ansammeln. (Quelle: ipopba/Getty Images)

So gründlich der Hausputz auch erledigt wird – es gibt Gegenstände und Stellen, mit denen wir jeden Tag in Kontakt kommen, die beim Reinigen aber trotzdem vernachlässigt werden. Zehn Dinge, die Sie beim Putzen nicht vergessen dürfen.

1. Duschvorhang

Am unteren Rand des Duschvorhangs sammeln sich gerne einmal Schimmel und andere unansehnliche Flecken an, weil sich der Saum des Vorhangs oft im Wasser befindet. Reinigen Sie ihn alle paar Wochen – am besten mit Backpulver, Seife oder Essigreiniger. So steht deinem Spa-Erlebnis in der Dusche nichts mehr im Weg.

2. Handtasche

Auch Ihre Handtasche sollten Sie regelmäßig reinigen, denn dort können sich viele Keime ansammeln. Bei der Gelegenheit können Sie die Tasche auch gleich ausmisten. Räumen Sie sie am besten einmal die Woche komplett aus und schütteln sie danach sorgfältig aus. Anschließend können sie die leere Tasche noch aussaugen oder mit einem feuchten Tuch auswischen. Das ist nicht nur hygienisch, es fühlt sich auch erstaunlich leicht an, überflüssige Gegenstände nicht mehr unnötigerweise durch die Gegend zu tragen.

Wie Sie hartnäckige Flecken aus Textilien entfernen können, erfahren Sie hier.

3. Make-up-Pinsel

Make-up-Pinsel: Nach dem Waschen sollten Sie die Pinsel trocknen lassen. (Quelle: Getty Images/Anetlanda)Make-up-Pinsel: Nach dem Waschen sollten Sie die Pinsel trocknen lassen. (Quelle: Anetlanda/Getty Images)

Streng genommen sollten Sie Make-up-Pinsel jeden Tag reinigen, denn hier sammeln sich neben Schminkresten auch Hautschuppen und Bakterien an, die Entzündungen auslösen können. Haben Sie für die tägliche Reinigung keine Zeit, ist monatliches Reinigen mit einem milden Shampoo oder einem Babyshampoo zu empfehlen. Spülmittel oder Waschmittel sind ungeeignet, da sie die Pinselhaare zu stark entfetten. Weitere Tipps für eine schnelle und schonende Reinigung von Make-up-Pinseln gibt es hier.

4. Bettwäsche und Schlafanzug

Wer im Schlaf stark schwitzt oder nackt schläft, sollte Laken, Bett- und Kopfkissenbezüge mindestens einmal pro Woche wechseln. Für alle anderen ist ein Wechsel im zweiwöchigen Rhythmus ausreichend. Um Bakterien abzutöten, reicht es meist aus, die Bettwäsche bei 40 Grad zu waschen.

Auch im Schlafanzug sammeln sich Schweiß, Hautschuppen und Bakterien. Daher sollte dieser bei starkem Schwitzen und beim Tragen ohne Unterwäsche nach zwei Tagen in die Waschmaschine kommen, ansonsten alle vier Tage.

5. BHs

Nicht nur in der Unterhose, auch im BH sammeln sich allerlei Keime und Gerüche an. Ein BH-Wechsel ist alle drei bis sieben Tage meist ausreichend, sofern Sie nicht stark schwitzen. Gereinigt wird dieser am besten per Handwäsche oder in einem Wäschesäckchen geschützt in der Maschine. Wichtig ist, auf die Waschempfehlung des Herstellers zu achten, damit das Wäschestück keinen Schaden nimmt.

6. Kopfhörer

Bakterien und Keime tummeln sich auch auf Kopfhörern – besonders auf der In-Ear-Variante sammelt sich dazu noch Ohrenschmalz an. Wischen Sie Kopfhörer am besten nach jedem Tragen mit einem feuchten Tuch ab, um Verunreinigungen vorzubeugen. Gummiaufsätze ohne Technik können meist abgenommen und mit Wasser und Seife gereinigt werden. Hartnäckige Verunreinigungen entfernen Sie vorsichtig mit Wattestäbchen oder Zahnstochern.

Schmutz am oder hinter dem Gitter der Kopfhörer können Sie durch Pusten oder kalte Luft aus dem Föhn beseitigen. Ein Trick hilft bei der Reinigung von In-Ear-Kopfhörern: Kleben Sie einen Klebestreifen auf das Gitter und entfernen Sie diesen wieder. Der Schmutz bleibt daran haften.

7. Kissen

Kissen zu reinigen kann lästig sein, ist aber wichtig, da sich auf ihnen Schmutz und Hausstaubmilben ansammeln können. Kissenbezüge sollten Sie alle drei bis sechs Monate waschen, Kopfkissen ein- bis zweimal im Jahr. Am besten waschen Sie Kissen im Schonwaschgang und geben sie danach zusammen mit Tennisbällen in den Trockner. Das erhält die Form.

8. Computer, Smartphone und Fernbedienung

Fernbedienung: Keime und Schmutz befinden sich auch auf Fernbedienungen.  (Quelle: imago/Waldmüller)Fernbedienung: Keime und Schmutz befinden sich auch auf Fernbedienungen. (Quelle: Waldmüller/imago)

Fast täglich werden auch Handys, Computertastaturen und Fernbedienungen genutzt – auf denen sich mit der Zeit sogar mehr Bakterien als auf dem Klodeckel ansammeln können. Wischen Sie die Geräte mit einem nur leicht feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel ab. Allerdings sollten Sie Computer, Laptop und Handy vor der Reinigung immer ausschalten.

Wie Sie die Computertastatur mit Tastenausbau oder in der Spülmaschine reinigen, erfahren Sie hier.

9. Türklinke, Fenstergriff und Lichtschalter

Auch bei regelmäßigem Händewaschen sammeln sich auf Türklinken, Fenstergriffen und Lichtschaltern Bakterien und Keime an, die schnell auf andere Personen übertragen werden und Krankheiten auslösen können. Vorbeugen können Sie diesem Übertragungsweg, indem Sie Klinken, Griffe und Schalter regelmäßig mit einem weichen Lappen und Allzweckreiniger putzen.

10. Waschmaschine und Spülmaschine

Niedrige Temperaturen und ein feuchtes Umfeld in der Waschmaschine bieten Bakterien optimale Bedingungen, um sich zu vermehren. Küchentextilien wie Geschirrtücher und Spüllappen, auf denen sich Salmonellen und andere Lebensmittelkeime tummeln können, sollten deshalb immer separat bei 60 Grad gewaschen werden. Sonst können Bakterien im Restwasser bleiben und sich beim nächsten Waschgang auf die restliche Wäsche übertragen. Daher: Immer wieder mal den Kochwaschgang nutzen. Das gleiche gilt übrigens auch für die Spülmaschine, denn auch sie reinigt sich nicht selbst.

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherchen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
FINAL SALE: Sparen Sie jetzt 30% extra auf Sale-Artikel
bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Putzen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019