Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Saubere Sache: Bügelbrettbezug regelmäßig waschen

Ekel-Alarm  

Gelbe und braune Flecken auf dem Bügelbrettbezug

14.09.2020, 11:47 Uhr | dpa-tmn, jb

Saubere Sache: Bügelbrettbezug regelmäßig waschen. Bügeln: Ältere Bügeleisen hinterlassen teilweise braune oder gelbe Flecken auf der Wäsche.  (Quelle: Getty Images/KatarzynaBialasiewicz)

Bügeln: Ältere Bügeleisen hinterlassen teilweise braune oder gelbe Flecken auf der Wäsche. (Quelle: KatarzynaBialasiewicz/Getty Images)

Verfärbungen auf dem Bügelbrett sind nicht nur unschön anzusehen, sie können auch unhygienisch sein. Woher kommen die Verfärbungen? Wie können Sie sie entfernen?

Damit die Kleidungsstücke nach dem Waschen frisch und rein bleiben, sollte auch die Bügelunterlage sauber sein. Doch nicht selten sind gelbe oder braune Flecken auf der Bügelbrettunterlage zu sehen. Ein echtes Hygieneproblem. 

Gelbliche Flecken

Gelbliche Flecken auf dem Bezug kommen laut Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) wahrscheinlich von den Händen, die beim Bügeln immer wieder über den Bezug streifen. 

Braune Flecken

Besonders bei älteren Bügeleisen bleiben nach dem Glätten der Wäsche kleinere braune oder gelbe Flecken zurück. Diese stammen aus den Düsen des Gerätes. Häufig handelt es sich dabei um Kalk

Vermeiden können Sie die braunen Bügelflecken, indem Sie das Bügeleisen regelmäßig entkalken. Das verlängert zudem seine Funktionsfähigkeit und somit auch Lebensdauer.

Darüber hinaus sollten Sie vor dem Bügeln die Sohle des Geräts reinigen. Hierfür reicht es, wenn Sie mit dem auf mittlerer Stufe eingeschalteten Bügeleisen über ein Stück Küchenpapier gleiten. 

Tipp
Auch wenn die Temperatur des Bügeleisens für das Material des Kleidungsstücks zu hoch eingestellt ist, kann es zu braunen Verfärbungen kommen. Diese Flecken entstehen durch das Verbrennen der Fasern und können nicht mehr entfernt werden. 

Flecken entfernen oder neu kaufen?

Ist der Bezug richtig verdreckt, ist eine Reinigung schwierig. Dann lohnt es sich, einen neuen zu kaufen. Die Kosten dafür könnten Sie sich allerdings sparen, wenn Sie den Stoff am besten von vornherein regelmäßig waschen.

Waschen Sie den Bezug mindestens alle zwei bis vier Wochen – je nachdem, wie häufig Sie bügeln – bei 30 oder 40 Grad im Pflegeleicht-Programm. Anschließend landet er nicht im Trockner, sondern wird an der frischen Luft getrocknet.

Sind die Flecken trotz Wäsche nicht herauszubekommen, bleibt nur ein Neukauf des Bezugs.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
  • Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW)
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal