Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Haushaltsgeräte >

Nudeln kochen: Darum benutzen wir das Nudelsieb oft falsch

Alltagswissen  

Darum benutzen wir das Nudelsieb oft falsch

31.05.2021, 07:48 Uhr
Nudeln kochen: Darum benutzen wir das Nudelsieb oft falsch. Nudelsieb: Nicht immer ist die Küchenspüle wirklich sauber. (Quelle: Getty Images/INAOX)

Nudelsieb: Nicht immer ist die Küchenspüle wirklich sauber genug. Lebensmittel sollten nicht mit ihr in Kontakt kommen. (Quelle: INAOX/Getty Images)

Pasta ist einfach genial: Sie ist schnell zubereitet und schmeckt lecker. Es gibt jedoch einen Trick, den wir beim Abgießen des Nudelwassers häufig falsch machen. 

Am besten schmecken Nudeln, wenn sie al dente sind. Dafür sollten sie aber rechtzeitig aus dem Kochwasser genommen werden. Einige Hobbyköche machen dies, indem sie den Deckel leicht versetzt auf den Topf setzen und dann das Wasser über den kleinen so entstehenden Spalt abgießen. Nicht selten fällt bei diesem Trick allerdings auch die ein oder andere Nudel durch den Spalt aus dem Topf. Das ist besonders bei Spaghetti der Fall.

Topf (Quelle: imago images/Paul von Stroheim)Topf: Durch den Spalt zwischen Topf und Deckel kann das Kochwasser abgegossen werden. (Quelle: Paul von Stroheim/imago images)

Andere wiederum benutzen ausschließlich das Nudelsieb: In die Spüle gestellt, entleeren sie den Topf samt Kochwasser und Nudeln in ihm. Kurz am Nudelsieb schütteln und schon ist die Pasta servierbereit. Doch so wirklich hygienisch ist das Nudelsieb in der Küchenspüle nicht. Auch wenn die meisten von ihnen kleine Standfüße haben, so können sich beispielsweise Spaghetti oder andere dünne Nudeln durch die Löcher winden und sie somit den Spülboden berühren.

So geht der Nudelsieb-Trick

Besser ist folgender Trick:

  1. Sobald die Nudeln al dente sind, nehmen Sie den Deckel vom Topf.
  2. Stellen Sie das Nudelsieb in den Topf, sodass die Wölbung nach innen zeigt.
  3. Das Nudelsieb sollte gut im Topf sitzen. Spalte oder Lücken zwischen Sieb und Topfinnenwand sollte es möglichst nicht geben. 
  4. Halten Sie das Nudelsieb zusammen mit dem Topf sehr gut fest und gießen Sie nun das Kochwasser ab.

Die Vorteile dieses Tricks: Die Nudeln fallen beim Abgießen nicht aus dem Topf, das Nudelsieb muss nicht in die dreckige Spüle gestellt werden und die Nudeln fallen nach dem Abgießen in den warmen Kochtopf zurück und kühlen dadurch nicht so schnell ab. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal