Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Kartoffelbrei: Dieser Fehler macht ihn pappig | Tipp


Kartoffelbrei: Typischer Fehler macht ihn pappig

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 19.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Kartoffelbrei: Das Püree sollte cremig und luftig sein.
Kartoffelbrei: Das Püree sollte cremig und luftig sein. (Quelle: DronG/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextStädte im Harz stundenlang ohne StromSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Annie Wersching ist totSymbolbild für einen TextUSA: Militärschlag gegen Iran möglichSymbolbild für einen TextDschungelfinale: Patzer sorgt für PremiereSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für ein VideoUnwetterfront naht in diesen RegionenSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen TextFahrer von rollendem Bus eingeklemmt – totSymbolbild für einen TextSchüsse auf Auto: Schütze auf der FluchtSymbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Moderatorin provoziert Top-PolitikerSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Zu Spinat, Spiegelei oder Fisch passt Kartoffelbrei. Doch bei der Zubereitung sollte dieses Haushaltsgerät keinesfalls benutzt werden.

Kartoffelbrei oder Kartoffelpüree muss die ideale Konsistenz haben. Da sind sich viele einig. Um die zu erreichen, gibt es zahlreiche Tricks, Tipps und lang gehegte Familienrezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Durch die aufkommende Technik ändert sich zwar meist die Rezeptur nicht, jedoch die Zubereitungsweise. So greifen anstatt eines Kartoffelstampfers oder einer Kartoffelpresse viele zum Pürierstab – schließlich ist das viel bequemer. Und es heißt doch auch "Kartoffelpüree".

Dies ist ein Trugschluss. Denn durch das Pürieren der Kartoffeln entsteht keine fluffige, cremige Masse, sondern ein zäher Brei.

Warum ist Kartoffelbrei aus dem Mixer zäh?

Der Grund: Kartoffeln enthalten Stärke. Durch das starke Zerkleinern mit dem Pürierstab werden diese stärker zerstört als bei einer Kartoffelpresse oder einem Kartoffelstampfer. Bei diesen Küchengeräten werden die Stärkemoleküle zerdrückt und nicht zerstört. Die Folge bei der Zubereitung mit dem Stabmixer oder dem Püriergerät: Der Kartoffelbrei wird zäh und klebrig. Da sich die Stärkemoleküle nicht wieder reparieren lassen, ist ein pappiger Kartoffelbrei auch nicht mehr zu retten. Die Zutaten für den Kartoffelbrei wie Sahne, Butter oder Milch sollten Sie daher lieber mit einem Löffel unterheben.

Info
Sogar der Sternekoch Joël Robuchon hat seinen berühmten Kartoffelbrei ohne Mixer zubereitet – und mit ungeschälten Kartoffeln.

Tipp: Wer es besonders fein mag, kann den Kartoffelbrei nach dem Stampfen durch ein Sieb drücken. So kann auch auf die ein oder andere Portion Sahne im Brei verzichtet werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So retten Sie gekühlte Lebensmittel bei Stromausfall
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website